Sonntag, 20. August 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement

12h Mugello News

12h Mugello
23.03.2017

Ein Rennen mit Happy-End: Beim 12h-Rennen in Mugello (IT), dem zweiten von sieben Läufen zur 24h-Series, fuhr das PoLe Racing Team auf den fünften Platz in der Klasse und belegte den elften Gesamtrang.

Anzeige
12h Mugello
20.03.2017

Bei seiner Premiere im Porsche 911 GT3 R konnte Patrick Eisemann mit einer starken Leistung überzeugen. Das Fahrzeug von Eismann und seinen Teamkollegen lag bis vier Stunden vor dem Ende auf Podiumskurs.

12h Mugello
20.03.2017

Mercedes-AMG Motorsport bleibt auf Erfolgskurs in der 24H Series: Nach einem Podiumsplatz und einem Klassensieg in Dubai fuhren die Teams mit dem Mercedes-AMG GT3 auch in Mugello ein sehr gutes Ergebnis ein.

12h Mugello
17.03.2017

Ein italienisches Auto – der Scuderia Praha Ferrari 488 GT3 (#11, Jiri Pisarik/Josef Král/Matteo Malucelli) – startet beim italienischen Lauf zur 24h Series powered by Hankook von der Pole-Position.

Anzeige
12h Mugello
16.03.2017

Erstmals bestreitet Giorgio Maggi ein Rennen im GT3-Sport. Im Lamborghini Huracán von Konrad Motorsport greift der 19-Jährige am 17. und 18. März 2017 bei den 12h von Mugello an.

12h Mugello
16.03.2017

Zwei Monate nach dem Saisonstart in Dubai folgt mit den Hankook 12h Mugello (17. und 18. März 2017) das nächste Rennen der 24h Series powered by Hankook.

12h Mugello
24.03.2016

Beim 12 Stunden-Rennen im italienischen Mugello, dem zweiten Lauf zur internationalen 24h-Series, fuhr Max Edelhoff (Hemer) am dritten März-Wochenende auf den siebten Platz in der Klasse und den 14. Gesamtrang.

12h Mugello
22.03.2016

„Wir haben unsere Autos ins Ziel gebracht. Platz 25 für den betagten Cup-Porsche war ein ordentliches Ergebnis. Auch das Abschneiden der beiden beide BMW M235i Racing Cup war in Ordnung", so Teamchef Bonk.

12h Mugello
21.03.2016

Ein dramatisches Wochenende endete für das Grasser Racing Team erfolgreich: Beim 12h-Rennen Mugello standen Rolf und Marc Ineichen, Adrian Amsturz und Christian Engelhardt am Ende als Dritte auf dem Podium.

12h Mugello
20.03.2016

Der V8 Racing-Renault RS01 FGT3 mit der Startnummer 333 hat die 12 Stunden von Mugello gewonnen. Luc Braams, Max Braams, Nicky Pastorelli und Miguel Ramos fuhren ein nahezu fehlerfreies Rennen.