Mittwoch, 19. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement

ADAC GT Masters News

ADAC GT Masters
09.12.2018

Klaus Bachler wird das ADAC GT Masters 2019 im KÜS Team75 Bernhard bestreiten, und dort mit Teameigner – WEC-Weltmeister und Le Mans-Sieger Timo Bernhard eine Fahrerpaarung bilden.

Anzeige
ADAC GT Masters
07.12.2018

Die erste Fahrerpaarung von PROsport Performance für das GT Masters 2019 steht fest: Aston-Martin-Werksfahrer Maxime Martin und der ehemalige Meister Daniel Keilwitz werden im Aston Martin Vantage GT3 starten.

ADAC GT Masters
04.12.2018

Simon Reicher kann es selbst noch gar nicht glauben: Ab Januar 2019 fährt er für das neue T3 Motorsport-Team im ADAC GT Masters. Mit seinem Teamkollegen Maximilian Paul teilt er sich einen Audi R8 LMS.

ADAC GT Masters
04.12.2018

Im kommenden Jahr tritt das ADAC GT Masters gemeinsam mit der neuen ADAC GT4 Germany, der ADAC TCR Germany, der ADAC Formel 4 und dem Porsche Carrera Cup Deutschland in einem Veranstaltungspaket an.

ADAC GT Masters
09.11.2018

Aston Martin plant im kommenden Jahr ein Comeback im ADAC GT Masters. Offizieller Partner des traditionsreichen britischen Sportwagen-Herstellers ist PROsport Performance.

ADAC GT Masters
02.11.2018

Schnell sein, ordentlich sparen und jetzt schon an Weihnachten denken: Ab sofort sind Tickets für alle sieben ADAC GT Masters-Rennen 2019 zum Vorteilspreis erhältlich.

Anzeige
ADAC GT Masters
28.09.2018

Aust Motorsport wurde vergangenes Wochenende beim Saisonfinale des ADAC GT Masters am Hockenheimring eine ganz besondere Ehre zuteil. Zum zweiten Mal bekam das Rennteam Besuch von dem Verein Sternschnuppen e.V.

ADAC GT Masters
27.09.2018

Auch beim großen Finale des ADAC GT Masters am baden-württembergischen Hockenheimring konnte der Blumberger Mike David Ortmann wieder einmal nicht die volle Fahrzeit auf seinem Audi R8 LMS absolvieren.

ADAC GT Masters
25.09.2018

Beim großen ADAC GT Masters Finale auf dem Hockenheimring zeigte das Team Rosberg sein Potential und mischte souverän in den Top-10 Rängen mit. Leider blieb die harte Arbeit am Ende trotz allem unbelohnt.