Sonntag, 21. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Mugello
20.03.2024

SPS automotive performance zu Gast in Italien

Nach dem erfolgreichen Abschneiden im Jahr 2023 tritt SPS automotive performance wieder bei den 12H Mugello an. Der Mercedes-AMG GT3 #27 geht unter der Nennung Heart of Racing by SPS mit den Piloten Ian James (GBR), Roman de Angelis (CAN) und Gray Newell (USA) erneut auf die Jagd nach dem Klassensieg.

Nach den Bathurst 12 Hour in Australien geht das deutsch-amerikanische Joint Venture zwischen SPS automotive performance und The Heart of Racing wieder auf europäischem Boden auf die Strecke. Vom 22.-24. März tritt der Mercedes-AMG GT3 #27 unter der Nennung Heart of Racing by SPS bei den 12H Mugello an, um den Erfolg des Vorjahres zu wiederholen. Beim ersten Auftritt in der Toskana fuhren Ian James, Roman de Angelis und Gray Newell mit einer starken Aufholjagd auf Platz drei im Gesamtklassement und zum Klassensieg in der GT3-AM Kategorie. Nun möchte das Trio, welches unverändert auf dem Autodromo Internazionale del Mugello an den Start geht, diesen Erfolg wiederholen. 

Anzeige
Das Team Heart of Racing rund um Teamchef Ian James unterstützt mit seinem Motorsporteinsätzen pädiatrische Projekte in den Vereinigten Staaten und startet unter anderem auch in der FIA WEC, der IMSA WeatherTech SportCar Championship und bei ausgewählten Rennen der Intercontinental GT Challenge und der 24H Series. SPS automotive performance übernimmt seit dem vergangenen Jahr in diesem Programm die Einsätze mit dem Mercedes-AMG GT3. Der letzte Auftritt des Joint Ventures markierte das Debüt des Teams beim 12-Stunden Rennen in Bathurst. Im australischen Langstreckenklassiker errang die Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz in der Pro-Am-Klasse. Nun möchte sie das Momentum nutzen, um auch bei den 12H Mugello erfolgreich abzuschneiden.

Am 23. März um 12:30 Uhr Ortszeit schalten die Ampeln für den ersten Abschnitt der 12H Mugello auf Grün, welcher über eine Distanz von sechseinhalb Stunden angesetzt ist. Der zweite Teil des Rennens wird am Sonntag, den 24. März um 09:00 Uhr freigegeben.

Stephan Sohn, Teamchef SPS automotive performance: „Nach dem starken Resultat im Vorjahr hoffen wir natürlich, diesen Erfolg wiederholen zu können. Team und Fahrer sind eingespielt und kennen die Strecke und den Ablauf bereits aus dem Vorjahr. Ich denke, wir können wieder eine starke Rolle im Kampf um den Klassensieg spielen.“
Anzeige