Dienstag, 7. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
20.12.2022

Erfolgreiche Saison mit W&S Motorsport war wertvoll für Luca Arnold

W&S Motorsport ging zusammen mit Luca Arnold im GTC Race 2022 an den Start. Der Nachwuchsfahrer konnte gemeinsam mit dem Team von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas zahlreiche Podiumserfolge feiern und viel wertvolle Erfahrung für seine weitere Karriere im Rennsport gewinnen.
 
Der Gran Turismo Cup wurde als GTC Race im Rahmen der fünf ADAC Racing Weekends 2022 ausgetragen. Pro Wochenende werden jeweils zwei 30-Minuten-Rennen des GT-Sprint sowie ein 60-Minuten-Rennen GT60 Powered by Pirelli durchgeführt. Die Arbeit am Lenkrad können sich zwei Fahrer teilen oder es kann ein Einzelstarter auf Punktejagd gehen. Im Teilnehmerfeld sind GT3 und GT4 Boliden, besetzt mit Profi- und Amateurpiloten, vertreten. Zur aktiven Nachwuchsförderung bietet die Serie ein kostenfreies GT3-Cockpit an. Diese Förderung konnte sich 2021 der W&S Motorsport-Youngster Finn Zulauf sichern.
  
Als Gaststarter traten beim ersten Wochenende im April in Oschersleben Max Kronberg und Hendrik Still im Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport #87 an, um sich auf ihre bevorstehende Saison in den GT4-Serien vorzubereiten. Das Duo gewann souverän das GT60 Rennen in der GT4-Klasse am Samstag. Die Sprintrennen nahm Kronberg allein in Angriff und beendete den ersten Lauf auf Platz fünf und feierte den Sieg in der GT4-Klasse im zweiten Wettbewerb.
 
Mit dem PARAVAN Porsche 718 Cayman GT4 #7 stieg Luca Arnold erst zum zweiten Rennen im Juli auf dem Lausitzring in den Wettbewerb ein, nachdem es beim Saisonauftakt in Oschersleben noch technische Probleme gab. Hier durfte der 19-jährige Schüler aus Aichelau gleich drei Mal das Podium erklimmen, in beiden Sprintrennen sowie im GT60 erzielte er jeweils den dritten Platz in der GT4-Klasse.
 
Auf dem Nürburgring am letzten Wochenende im Juli sah Arnold nach dem einstündigen Rennen auf dem zweiten Platz die Zielflagge, die Sprintrennen beendete er auf den Positionen drei und sieben. Diese Leistung setzte er Ende August auf dem TT Circuit Assen in den Niederlanden weiter fort. Hier schloss er die Sprintwettbewerbe auf den Plätzen zwei und vier ab, beim GT60 war es der dritte Rang in der Klasse und Platz fünf im gesamten Feld.
  
Das Saisonfinale auf dem Hockenheimring am ersten Wochenende im Oktober war von ständigem Wetterwechsel geprägt und stellte das Team und den Fahrer des PARAVAN Porsche 718 Cayman GT4 #7 immer wieder aufs Neue vor die Reifenwahl. Dank der richtigen Taktik der W&S Motorsport Crew und starker Leistung von Luca Arnold am Steuer überquerte er die Ziellinie auf dem dritten Platz der GT4-Klasse und als Achter im gesamten Feld. In den Sprintrennen sah er auf dem achten und vierten Klassenrang das schwarz-weiß-karierte Tuch. Arnold beendete die GTC Race-Saison auf dem vierten Platz der GT4-Junioren- und auf Position sechs der GT4-Gesamtwertung. W&S Motorsport konnte Rang fünf der GT4-Teamwertung erzielen.
 
Patrick Wagner, Teamchef W&S Motorsport: „Luca hat in seinem zweiten Jahr im GTC Race und in unserem Team weiter große Fortschritte gemacht und sein Talent bewiesen. Er bestritt alle Läufe unfallfrei und konnte zahlreiche Podiumsplätze erzielen. Die Zusammenarbeit mit dem Team war immer hervorragend und mit viel Spaß verbunden. Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder zusammen Erfolge feiern dürfen und Luca sich dann den GT3-Förderplatz erkämpfen kann.“
 
Luca Arnold, Fahrer #7: „Dank der zuverlässigen Vorbereitung und Betreuung des PARAVAN Cayman durch W&S Motorsport konnte ich mich immer voll auf die Rennen konzentrieren. Die professionelle Unterstützung und stets super Stimmung der Crew ist immer wieder toll und wertvoll für mich. Der Wettkampf auf der Strecke hat mich sehr herausgefordert, aber auch viel Spaß gemacht. Ich konnte wieder unbeschreiblich viel dazulernen und reichlich Erfahrung sammeln. Danke an Daniel Schellhaas und Patrick Wagner für die gemeinsame Saison!“
Anzeige