Mittwoch, 30. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Bundesendlauf
05.10.2022

CRG Deutschland Rookie Luca Treusch fährt auf Platz 3

Eigentlich sollte der ADAC Bundesendlauf in Ampfing lediglich als Saisonabschluss seiner ersten Kart Saison dienen, doch am Ende hatte Luca Treusch allen Grund zum Jubeln. Mit einer überragenden Leistung im Regen erreichte der Rookie vom Team CRG Deutschland, der mit Ertl Tunig Power fährt, den dritten Platz in der Bundesendlaufwertung des ADAC.
 
Im Qualifying hatte Luca Treusch allerdings noch das Nachsehen. Bei trockenen Verhältnissen fuhr er auf dem anspruchsvollen Schweppermannring in Ampfing nur auf den 15. Startplatz. Davon ließen sich Luca Treusch und sein Mechaniker und Coach, Carmelo Nocera, nicht bremsen.

Im ersten Heat zeigte Luca Treusch eine starke Aufholjagd. Bei nassen Streckenverhältnissen kämpfte er sich bis auf den achten Platz nach vorne. Das gleiche Kunststück gelang dem 11-Jährigen aus Haibach bei Aschaffenburg auch im zweiten Heat. Die drittschnellste Rennrunde gab einen Hinweis auf das, was an diesem Wochenende noch folgen sollte.
 
Am Sonntag standen bei Dauerregen dann die beiden Finalläufe an. Von Platz 7 aus gelang Luca Treusch ein ordentlicher Start und die sehr nassen Verhältnisse lagen dem jungen Piloten. Er fuhr konstant und beendete das erste Rennen auf Platz 5.
 
Das zweite Rennen am Nachmittag begann mit einem fulminanten Start von Luca Treusch, der sich kurzzeitig auf P1 setzen konnte. Jedoch war Luca Treusch auf der Außenlinie und ein weiterer Pilot schob sich in der ersten Kurve noch vorbei. Das Trio konnte schnell einen Vorsprung auf das Verfolgerfeld herausfahren und diesen bis zur Zielflagge halten.
 
Der dritte Platz in der ersten Saison ist für den Jungen Piloten ein unglaubliches Resultat und Aushängeschild. Dieser Erfolg gibt Selbstvertrauen und Motivation für die kommende Saison.
 
 
 
Anzeige