Montag, 29. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
03.11.2021

Ein letztes Mal Vollgas beim Saisonfinale für Team Driverse

Das Team Driverse gibt beim Saisonfinale der ADAC GT4 Germany nochmal Vollgas. Mit dem Ziel, sich mit guten Ergebnissen in die Winterpause zu verabschieden, werden wie in Hockenheim die „Race Twins“ Alesia und Jacqueline Kreutzpointner den BMW M4 GT4 des Teams steuern.

Das vergangene Rennwochenende in Hockenheim war eine große Herausforderung für die junge Mannschaft vom Driverse Racing Team. Nach dem großen Sturm im Fahrerlager blieb vom Teamzelt nicht mehr viel übrig, sodass die Mannschaft den Rest des Wochenendes unter improvisierten Bedingungen arbeiten musste. So hatte man sich den Neustart nach der Umstrukturierung nicht vorgestellt. Aber unter diesen schwierigen Verhältnissen zeigte sich, dass die Neuaufstellung ein voller Erfolg war und die Schwierigkeiten das Team noch stärker zusammenwachsen ließen.

Anzeige
Viel Zeit war in der Folge auch nicht, um die Wunden zu lecken. Schon am kommenden Wochenende steht das große Saisonfinale der ADAC GT4 Germany auf dem Nürburgring auf dem Programm. Hier möchte die Equipe um Teamchefin Nicole Kösters nochmal voll angreifen und sich mit einem möglichst guten Resultat aus dieser Debütsaison verabschieden. Nicole Kösters ist optimistisch: „Nachdem wir in Hockenheim unter schwierigsten Bedingungen gut gearbeitet haben, bin ich sehr guter Hoffnung, dass wir uns beim Finale nochmal steigern können. Alesia und Jacqueline haben sich wieder gut an den BMW M4 GT4 gewöhnt und sich auch bestens ins Team eingefügt. Ich freue mich riesig auf das letzte Event dieses Jahres!“

Autorennen Anfang November auf den Nürburgring – da spielt sicherlich auch das Wetter eine große Rolle. Es ist mit kalten und eventuell auch sehr nassen Bedingungen zu rechnen. Der Grund für diesen späten Zeitpunkt ist die Absage des ursprünglichen Termins im August wegen der Flutkatastrophe in der Eifel. „Es ist schön, dass wir hier in diesem Jahr doch noch fahren und nicht auf einer Ersatzstrecke. Wir alle und ganz speziell ich persönlich sind dem Nürburgring und der Eifel sehr verbunden und jedes Rennen hier kommt der Region zugute“, unterstützt Nicole Kösters diesen Termin.

Alesia Kreutzpointner kann das Rennwochenende kaum erwarten: „Wir freuen uns riesig auf den Nürburgring. Wir haben im Sonntagsrennen in Hockenheim eine super Performance zeigen können und möchten darauf aufbauen. Auf dem Nürburgring konnten wir letztes Jahr schon ein Top 10 Ergebnis einfahren.“ Ihre Schwester Jacqueline blickt bereits auf die äußeren Bedingungen: „Wir hoffen natürlich, dass das Wetter mitspielt. Bei der Eifel weiß man ja nie. Die Strecke selbst gefällt mir sehr gut!“

Im Rahmen des ADAC GT Masters Wochenendes finden die einstündigen Rennen der ADAC GT4 Germany am 6. November um 13.30 Uhr und am 7. November 2021 um 11.45 Uhr statt. Auf adac.de/motorsport werden die Rennen im Livestream übertragen.