Freitag, 6. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
04.11.2010

Klassensieg zum Saisonabschluss

Mit einem erneuten Klassensieg der Gmaxx Corvette GTR verabschiedeten sich Ed Nicelife, Thomas Koll und der frisch gebackene FIA GT3-Europameister Daniel Keilwitz von der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Mit einem vierten Gesamtrang zeigte die MAOAM-Corvette von Lance David Arnold und Christian Hohenadel, dass der Podestrang zwei Wochen zuvor keine Eintagsfliege war.

Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse fand am letzten Oktoberwochenende nicht nur der letzte Lauf zur Langstreckenmeisterschaft, sondern zugleich auch das Finale der DMSB-GT-Meisterschaft am Nürburgring statt. Grund genug also für Gmaxx Racing, noch einmal richtig anzugreifen.

Anzeige
Wie zwei Läufe zuvor teilten sich Lance David Arnold und Christian Hohenadel erneut die durch Callaway und Gmaxx eingesetzte MAOAM-Corvette und griffen damit erneut an, um die Porsche-Armada an der Front zu ärgern - mit Erfolg. Erneut konnte das Duo das Tempo an der Spitze des Feldes mitgehen und über die Renndistanz bis auf den vierten Gesamtrang vorfahren.

Die Gmaxx GTR startete erneut verstärkt mit Daniel Keilwitz zum Saisonabschluss. Während Ed Nicelife und Thomas Koll den letzten Lauf mit sehr ausgewogenen Rundenzeiten und ohne große Zwischenfälle fuhren, musste sich Daniel Keilwitz mit dem einsetzenden Regen arrangieren. Doch der junge FIA-GT3 EM-Champion meisterte die Herausforderung souverän und brachte die Corvette sicher ins Ziel.

Damit sicherten sich die Gmaxx-Mannen erneut den Klassensieg in der Klasse SP8 und beschlossen eine erfolgreiche Nordschleifen-Saison 2010, so Nicelife: „Wir haben dieses Jahr gezeigt, dass die Corvette ein ernst zunehmender Rennwagen auch auf der Nordschleife des Nürburgrings ist. Mit dem Einsatz des MAOAM-Wagens sind die letzten Kritiker verstummt. Für uns war es ein sehr erfolgreiches Jahr!“
Während sich die Eifelpiste von nun an in motorsportlichem Tiefschlaf befindet, weicht Gmaxx auf andere Rennstrecken aus. Schon am nächsten Wochenende steht im Holländischen Zandvoort der erste Lauf zur Winter Endurance Kampioenschap auf dem Programm.

Auch bei der Essen Motor Show wird eine Corvette GTS mit wilden Drifteinlagen das Publikum begeistern, während das Schwesterfahrzeug auf dem Weg nach Dubai sein wird – das 24h-Rennen im Wüstensand ruft. Winterpause sieht anders aus.