Donnerstag, 29. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
NES
26.01.2024

Kalender 2024: NES unterzeichnet Vertrag mit dem Nürburgring

Ein Meilenstein für die neue Nürburgring Endurance Serie des Automobilclubs von Deutschland (AvD): Der Terminkalender für die Premieren-Saison 2024 der NES steht! Von März bis November hat der Nürburgring fünf Veranstaltungstermine für vier Freitag/Samstag-Events und einen sogenannten „Double-Header“ von Freitag bis Sonntag zur Verfügung gestellt. Der zugrundeliegende Vertrag zwischen der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG sowie der Nürburgring Endurance Serie GmbH wurde am Freitag, 26. Januar, unterzeichnet.

Die fünf Termine liegen gut verteilt über die gesamte Saison auf der Kultrennstrecke in der Eifel: Der 22./23. März bildet den Auftakt der neuen Rennserie, im Zwei-Monats-Rhythmus folgen der 3./4. Mai und der 5./6. Juli. Den ersten großen Höhepunkt erlebt die neue NES am Wochenende 13. bis 15. September. Am 8./9. November markiert die NES-Veranstaltung das Saisonfinale auf der ebenso populären wie legendären Nordschleife.


Kalender 2024

  • NES 1: 22.–23. März 2024
  • NES 2: 03.–04. Mai 2024
  • NES 3: 05.–06. Juli 2024
  • NES 4: 13.–15. September 2024
  • NES 5: 08.–09. November 2024

Die Nürburgring Endurance Serie eröffnet am 22./23. März mit einem Warm-up die Saison. Dabei steht die 24,358 Kilometer lange Nürburgring-Streckenvariante aus Nordschleife und Sprintstrecke am Freitag und Samstagvormittag den Teams für ausgiebige Test-, Einstell- und Renntaxi-Fahrten zur Verfügung. Am Samstagnachmittag folgen drei Rennen – jeweils inklusiv Pflichtboxenstopp – auf der Sprintstrecke für jede der drei Fahrzeug-Divisionen. In der neuen NES werden Serienfahrzeuge, verbesserte Fahrzeuge und Rennsport-Fahrzeuge jeweils in einer Division zusammengefasst. „Mit diesem Warmup-Event bieten wir allen Teams nicht nur viel Fahrzeit, sondern auch die Möglichkeit, die NES mit neuem Reglement und neuem Personal kennenzulernen“, erläutert NES-Geschäftsführer Ralph-Gerald Schlüter. „Bei den drei Rennen in den neuen Divisionen können die Teams und auch wir, auch unter Sicherheits-Aspekten, wertvolle Erfahrungen zu den Performance-Klassen sammeln.“


Vom Startschuss zum Terminkalender in nur drei Wochen

„Erst am 6. Januar haben wir Grünes Licht für die Nürburgring Endurance Serie erhalten, vor einer Woche konnten wir knapp 90 Vertreterinnen und Vertretern von Teams, Industrie und Sponsoren im Kick-off-Meeting die Eckdaten der NES vorstellen, am Montag haben wir dem DMSB Deutscher Motor Sport Bund endlich das Reglement vorlegen können, und heute präsentieren wir den Terminkalender – es geht gerade Schlag auf Schlag in der NES“, fasst Lutz Leif Linden, Generalsekretär des AvD, Deutschlands traditionsreichstem Automobilclub, die entscheidenden Schritte der vergangenen drei Wochen zusammen, und kündigt an: „Wir vom AvD geben weiterhin Gas, damit Teams, Fahrer, Fans und alle Interessierten eine spannende Premieren-Saison der NES erleben können.“
Anzeige