Montag, 20. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
01.03.2023

WSK Super Master Series läutet Endspurt ein

Nach Stationen in Lonato (IT) und Franciacorta (IT) läutet die WSK Super Master Series am kommenden Wochenende (3. bis 5. März 2023) den Endspurt ihrer 13. Saison ein. Dafür reist das Championat nach Sarno (IT) auf den International Circuit Napoli.
 
Über 280 Fahrerinnen und Fahrer wollen im Schatten des Vesuvs zum vorletzten Mal ihr Punktekonto aufstocken. Bislang gelang dies Antoine Venant (Kidix Driver Performance) aus Belgien in der Kategorie der Mini U10 am besten, während bei den älteren Minis der Niederländer Dean Hoogendoorn (Kidix Driver Performance) die meisten Zähler sammeln konnte. Bei den OK Junioren reist Stepan Antonov (KR Motorsport) als Gesamtführender an und Luis James Egozi (Tony Kart Racing Team) aus den USA geht als Favorit in der OK-Klasse ins Rennen. Bei den Schalkarts führt der Italiener Cristian Bertuca (BirelART Racing) das Klassement an.
 
In Sarno wollen auch wieder einige deutsche Piloten ins Geschehen eingreifen: Sebastian Riedel (DS Corse) tritt bei den Minis U10 an und seine Landsleute Emilio Bernd (Kidix Driver Performance) und Oliver Stadtler (TB Racing Germany) bei den klassischen Minis. Luke Kornder und Simon Rechenmacher (beide TB Racing Team) vertreten die deutschen Farben bei den OK Junioren. Eine Doppelaufgabe hat sich Maxim Rehm (Ricky Flynn Motorsport / Leclerc by Lennox Racing) vorgenommen, der sowohl in der OK- als auch in der KZ2-Klasse gemeldet ist. Das weitere Schaltkart-Aufgebot besteht aus Maximlian Paul (DR), David Trefilov, Valentino Fritsch (beide Maranello SRP Factory Team) sowie Juliano und Sandro Holzem (beide CBP Sport)
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web auf www.wskarting.it.
Anzeige