Montag, 28. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
08.11.2022

Erfolgreicher Saisonabschluss für Ring Racing

Beim Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie feierte Ring Racing eine erfolgreiche Rennpremiere des seriennahen Toyota GR Supra in der Klasse VT2 RWD. Mit Kazuki Nakajima und Uwe Kleen am Steuer überquerte das Team nach der vierstündigen Renndistanz als Dritter die Ziellinie.
 
„Der erste Einsatz mit einem neuen Fahrzeug ist immer eine Herausforderung. Dadurch dass wir beim Rennen erstmals unter trockenen Bedingungen mit dem Auto unterwegs waren, hatten wir kaum Daten über den Spritverbrauch und den Reifenverschleiß. Aber wir haben uns im Laufe des Rennens sehr gut mit den Gegebenheiten arrangiert und unsere Rennpremiere mit einem Podiumserfolg abgeschlossen“, resümiert Teamchef Uwe Kleen.
 
Nach einem nassen Freitagstraining fand auch das durch Nebel verkürzte Qualifying auf nasser Strecke statt. Mit einer schnellen Runde sicherte sich das Duo in der letzten Runde Startplatz vier in der mit zehn Startern stark besetzten Klasse VT2 RWD. 
 
Kazuki Nakajima übernahm den Start und übergab nach drei Stints auf Platz drei liegend an Uwe Kleen. Obwohl der Toyota GR Supra einmal mehr zum Nachtanken die Box ansteuern musste als die Konkurrenz, verteidigte Kleen den Podiumsplatz bis zum Fallen der Zielflagge. 
 
„Für mich war es das erste Mal, dass ich mit Toyo Tires auf der Rennstrecke unterwegs war und bin von der Performance des Reifens begeistert. Die Entwicklungsarbeit, die Toyo Times seit drei Jahren gemeinsam mit Ring Racing betreibt, spiegelt sich in der guten Performance der Reifen wieder. Der Regenreifen hat bei den Mischbedingungen im Qualifying sehr gut funktioniert und auch der Slick hatte trotz der sehr niedrigen Streckentemperaturen einen guten Grip und hat mir als Fahrer viel Vertrauen ins Auto gegeben“, fasst Kazuki Nakajima zusammen.
 
Nachdem die Saison für Ring Racing mit nun abgeschlossen ist, steht in weniger als einem Monat bereits die Essen Motorshow auf dem Programm. Dort wird Ring Racing gemeinsam mit Toyo Tires in Halle drei vertreten sein.
Anzeige