Montag, 28. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
12.10.2022

Vorbereitung auf 2023: H&R Juniorteam sichtet neue Fahrer

Die Saison 2022 ist noch nicht ganz abgeschlossen, da planen die Teams des Tourenwagen Junior Cup bereits das kommende Jahr. Mit einem umfangreichen Paket für einen jungen Fahrer oder eine junge Fahrerin ist H&R - Das Juniorteam! unter der Leitung von Kai Jordan erneut mit dabei. Erste Testfahrten für interessierte Talente sollen bereits Ende Oktober stattfinden.

Das zweite Jahr für H&R - Das Juniorteam! im Tourenwagen Junior Cup zeigt, wie erfolgreiche Nachwuchsarbeit funktionieren kann. Linus Hahne, der im zweiten Jahr für das von H&R unterstützte Nachwuchsteam an den Start geht, ist einer der heißesten Kandidaten auf die Meisterschaftskrone, die am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring ausgefahren wird.

Anzeige
Mit Jule Weimann ging dieses Jahr erstmals eine junge Fahrerin ins Rennen, deren Leistungskurve über die Saison immer deutlicher nach oben zeigte und die für 2023 bereits gesetzt ist. „Wir haben inzwischen viel Praxis mit den Fahrzeugen und bieten unseren Fahrern exzellente Weiterentwicklungsmöglichkeiten und dank der Unterstützung von H&R einen sehr fairen Preis“, fasst Teamchef Kai Jordan zusammen, der selbst als Coach fungiert und seine jahrzehntelange Erfahrung aus dem nationalen und internationalen Tourenwagensport an seine Fahrer weitergibt.

Linus Hahne wird als einer der Führenden in der Meisterschaft im kommenden Jahr in eine höhere Fahrzeugkategorie aufsteigen, somit ist ein Cockpit im Team neu zu vergeben. „Uns ist eine solide Vorbereitung wichtig, damit das neue Teammitglied gut vorbereitet in die neue Saison geht. Daher möchten wir früh Testmöglichkeiten anbieten, um interessierte Fahrer kennenzulernen“, erläutert Jordan.

Erstmals offeriert das Team am Freitag den 28. Oktober in Oschersleben Testmöglichkeiten für das Auswahlverfahren - auch in Kombination mit einem möglichen Testrennen am anschließenden Wochenende. „Es bieten sich vielfältige Möglichkeiten, um unser Team und das Fahrzeug kennenzulernen und wir freuen uns darauf, potenzielle neue Fahrer für unser Team und die Tourenwagen Junior Cup-Saison 2023 zu sichten“, so Jordan weiter.
Anzeige