Montag, 30. Januar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
04.12.2022

Start frei für die ADAC Tourenwagen Junior Cup Saison 2023

Mit der Öffnung der Einschreibungen beginnt auch offiziell die Vorbereitung für die kommende Saison. Mit bewährtem Konzept aus sechs Veranstaltungen im ADAC Racing Weekend 2023 ist die ADAC Einstiegsliga in den professionellen Motorsport gut gerüstet. Das ausgebaute Förderkonzept für die Teilnehmer unterstreicht den Ausbildungscharakter der Serie zusätzlich. 

Ab sofort ist eine Einschreibung für die ADAC Tourenwagen Junior Cup Saison 2023 möglich. Die Nachwuchsliga setzt dabei erneut auf eine zweistufige Einschreibung: Bis 31.12.2022 profitieren Teams und Teilnehmer von der vergünstigten Voreinschreibung, ab 01.01.2023 gelten die normalen Konditionen. 

Anzeige
Das Veranstaltungsformat an sechs Rennwochenenden mit einem freien Training, zwei Qualifyings und zwei Sprintrennen über je 20 Minuten +1 Runde bleibt unverändert erhalten und auch der Veranstaltungs-rahmen bleibt gleich: Alle sechs Events finden im Rahmen der ADAC Racing Weekends statt, sodass ein ähnliches Setting, ein Livetiming für alle Events sowie ein Livestream für alle Rennen in das Serienpaket inkludiert sind. „Wir sind sehr zufrieden mit unseren bisherigen Veranstaltungen und knüpfen daher gerne daran an“, fasst Andreas von der Haar, Automobilreferent des ADAC Weser-Ems, zusammen. 

Förderkonzept auf neuem Niveau

Neues erwartet die jungen Fahrer im Bereich der Förderung: Der Meister der Saison 2023 wird in weiterführenden ADAC-Serien mit der Übernahme der Einschreibegebühr 2024 unterstützt, ebenso unterstützt ein Trainer die Nachwuchsfahrer dabei, ihr Fitnesslevel über die Saison zu steigern. „Sowohl in der Rumpfsaison 2021 als auch in diesem Jahr haben wir hochklassige Rennen mit packenden Zweikämpfen gesehen. Am Ende der Saison hatten jeweils vier Piloten am letzten Rennwochenende noch die Chance auf den Meistertitel - das spricht für die Klasse der Piloten und auch die Leistungsdichte im Cup, die wir durch gleichwertiges Material und technische Kontrollen sicherstellen. Wir ergänzen den Fitnessteil, um die Ausbildung für die Fahrer noch weiter abzurunden“, erklärt Serienpromoter Matthias Meyer.

Insbesondere die Unterstützung beim Einstieg in die ADAC GT4 Germany, die ADAC TCR Germany oder den ADAC Prototype Cup Germany unterstreicht die Bedeutung des ADAC Tourenwagen Junior Cup als Einstiegsserie in den professionellen Motorsport. „Der Cup hat die lange bestehende Lücke zwischen Kartsport und professionellem Automobilsport geschlossen und die Verknüpfung mit dem ADAC Kart Masters und den anschließenden Serien aus dem ADAC-Portfolio wird ab 2023 noch stärker“, ergänzt von der Haar.

Essen Motor Show als Auftaktveranstaltung für die Saison 2023

Am ersten Wochenende der Essen Motor Show, die am 02. Dezember eröffnet, steht die Serienorganisation auf dem Stand des ADAC allen Interessenten und Besuchern für Fragen rund um die Saison 2023 zur Verfügung. Ebenfalls wird das Meisterfahrzeug von Elias Olsen (DK) für die gesamte Messezeit auf dem Stand des ADAC ausgestellt sein.

Teilnehmer, die sich einschreiben möchten, können auf der Website des ADAC Tourenwagen Junior Cup in der Rubrik Teilnehmerinfo das entsprechende Einschreibeformular für die Saison 2023 herunterladen.
Anzeige