Montag, 8. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
31.07.2022

Perfektes Doppel für Leon Arndt

Mit einem Doppelsieg und somit 50 Meisterschaftspunkten fährt Leon Arndt (Dörr Motorsport) vom Nürburgring nach Hause. Dabei profitierte er von dem Ausfall von Linus Hahne, der in Führung liegend die Box ansteuern musste. Leonard Heidegger (Lubner Motorsport) kämpfte sich auf Platz 2 nach vorne und Fabio Rauer (Konrad Motorsport) wird Dritter.

Pünktlich zum Mittag sorgten die Piloten des Tourenwagen Junior Cup über 20 Minuten für Hochspannung. Mit engen Duellen und Überholmanövern über die komplette Renndistanz und im gesamten Feld unterstrichen die Junioren nach dem engen Qualifying am frühen Morgen die Leistungsdichte im Cup.

Anzeige
Elias Olsen, der von der Pole Position gestartet war, musste Linus Hahne am Start ziehen lassen. Auch Leonard Heidegger konnte sich am Start in der zweiten Reihe nicht durchsetzen und fiel leicht zurück. Hahne und Olsen gingen als Führende in die erste Runde, während sich hinter ihnen die Konkurrenten über die Platzverteilung nicht einig waren. Leonard Heidegger, Leon Arndt und Florian Vietze duellierten sich untereinander, was Fabio Rauer nutzte, um an die in Zweikämpfe verwickelten Konkurrenten heran zu fahren. Leon Arndt kam am besten aus den Zweikämpfen heraus und versuchte, an Linus Hahne heran zu fahren. Leonard Heidegger und Elias Olsen sowie Fabio Rauer und Florian Vietze wechselten sich an der Spitze ihres Viererpacks ab.

Ganz vorne führte Linus Hahne bis er plötzlich zurückfiel und Leon Arndt die Führung übernahm, die er sich bis ins Ziel nicht mehr streitig machen ließ. „Das hätte ich absolut nicht gedacht. Was für ein Rennen - so viele Zweikämpfe und am Ende auch noch ein Sieg, das ist unglaublich. Das ist natürlich mega schade für Linus. Er ist richtig gut gefahren und ich freue mich schon auf die nächsten Fights in Assen mit ihm“, so der 15-Jährige Dörr Motorsport-Pilot. Auf dem Podium standen neben Leon Arndt, Leonard Heidegger auf dem zweiten Platz und Fabio Rauer - wie auch im Samstagsrennen - auf Platz 3.

Durch Arndts Doppelsieg wechselt auch die Führung in der Meisterschaft. Leon Arndt übernimmt mit 96 Zählern die Spitze. Punktgleich, aber mit nur einem Sieg liegt Elias Olsen auf Platz 2. Linus Hahne belegt nun mit einem Punkt Rückstand auf Arndt und Olsen Platz 3.

Die zweite Saisonhalbzeit des Tourenwagen Junior Cup beginnt in vier Wochen auf dem TT Circuit in Assen. Es folgen noch zwei weitere Rennwochenenden auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring.
Anzeige