Samstag, 2. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
19.05.2022

Das LIQUI MOLY Team Engstler zu Gast am Red Bull Ring

Das LIQUI MOLY Team Engstler reist als Tabellenführender in der Fahrer- und in der Teamwertung an den Red Bull Ring. Hier finden an diesem Wochenende die Läufe drei und vier der ADAC TCR Germany statt. Martin Andersen hat nach dem Saisonauftakt aktuell 65 Meisterschaftspunkte und damit 15 Punkte Vorsprung zum Zweitplatzierten.

Martin Andersen, LIQUI MOLY Team Engstler, sagt: „Nach einem guten und soliden Saisonstart fahren wir auf dem berühmten Red Bull Ring. Ich mag die Strecke sehr, aber letztes Jahr hatte ich nicht den perfekten Speed. Deshalb freue ich mich umso mehr in diesem Jahr erstmals mit unserem Honda und der Performance aus dem ersten Rennen nach Österreich zu kommen. Das Ziel ist möglichst viele Punkte zu sammeln, auch wenn wir mit 40 kg Erfolgsballast fahren. Eines ist aber sicher, wir werden alles geben, um weitere Podestplätze zu erreichen! Ich kann es kaum erwarten, dass es am Red Bull Ring los geht!“

Anzeige
Teamkollege Szymon Ladniak belegt derzeit Platz fünf in der Gesamtwertung und Platz 2 in der Juniorwertung. Auch er kann es kaum erwarten bis am Red Bull Ring die Ampeln auf Grün schalten.

„Ich bin wirklich glücklich und optimistisch nach dem ersten Rennen mit meinem neuen Team, dem LIQUI MOLY Team Engstler. Nach 2 Podiumsplätzen in der Junior Wertung freue ich mich auf die Rennen am Red Bull Ring und werde alles daran setzen den Erfolg zu wiederholen. Die Saison ist noch lange und ich arbeite daran mich von Rennen zu Rennen zu verbessern. Ich fühle mich sehr wohl im Team und mit dem Honda Civic FK7 TCR- ich arbeite hart am Erfolg“, so Ladniak.

Der dritte Fahrer im LIQUI MOLY Team Engstler ist Roland Hertner. Auch für ihn lief der Saisonauftakt, dem ersten Rennen im Honda Civic FK7 TCR, nach Plan. Die Trophy-Wertung führt er mit 13 Punkten Vorsprung an. „Die Strecke in Österreich ist eine der schönsten und anspruchsvollsten im Kalender, ich komme jedes Jahr gerne nach Österreich. Aktuell führe ich in der Trophy-Wertung und hoffe, dass es auch nach diesem Wochenende so bleibt“, sagt Roland Hertner. 

Das erste Mal seit zwei Jahren wird das LIQUI MOLY Team Engstler Gäste seines langjährigen Partners LIQUI MOLY am Rennplatz begrüßen können. „Wir freuen uns drauf, für das ganze Team bedeutet das eine zusätzliche Motivation“, so Kurt Treml, Marketing und Sport Direktor von Engstler Motorsport. Für den gebürtigen Österreicher ist es das persönliche Heimrennen der Saison, denn der Red Bull Ring liegt direkt vor der Haustüre seiner Geburtsstadt.

Derzeit führt das LIQUI MOLY Team mit sieben Punkten Vorsprung die Teamwertung an. Ziel ist es die Führung in der Team- und Fahrerwertung am Red Bull Ring zu verteidigen und auszubauen.
Anzeige