Freitag, 1. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
16.05.2022

Griebel in Belgien weiter auf Erfolgskurs

In Bocholt, einer ländlichen Gemeinde in der Provinz Limburg im nördlichen Teil Belgiens, fand am Wochenende die 44. Auflage der „Sezeonsrally“ statt. Benannt nach einer Eigenmarke der ortsansässigen Brauerei zählte die Veranstaltung nicht nur zum nationalen Championat, sondern war gleichzeitig auch der zweite Wertungslauf zum „StellantisMotorsport Rally Cup Belux.“

Nach dem Auftaktsieg in Südbelgien Mitte März starteten Marijan Griebel (32) aus Hahnweiler und sein 27-jähriger Pfälzer Co-Pilot Tobias Braun in ihrem Peugeot 208 Rally4 des Teams „FS Sport“ als Tabellenführer in die Rallye. Insgesamt galt es, rund 150 Kilometer auf Bestzeit zu bestreiten. Die Charakteristik der Strecken ähnelte denen des Deutschen Meisterschaftslaufes in Sulingen vor rund einer Woche: lange geraden im Wechsel mit harten Bremspunkten und engen Abzweigen sowie ein verhältnismäßig hoher Schotteranteil.

Anzeige
Letzterer stand Griebel und Braun auf dem Weg zu einem möglichen weiteren Laufsieg am Wochenende buchstäblich etwas im Wege. Nachdem sich auf der dritten Wertungsprüfung das vor Griebel gestartete Fahrzeug überschlug und mithilfe der zahlreichen Zuschauer wieder auf die Strecke geschickt wurde, war das deutsche Duo im aufgewirbelten Staub unmittelbar dahinter gefangen.

„Besonders in den teilweise dichten Wäldern zog der Staub in wenigen Sekunden einfach nicht ab. Ich konnte kaum etwas sehen und musste meine Geschwindigkeit stark verringern, was natürlich einen nicht unerheblichen Zeitverlust zur Folge hatte“, erklärt Griebel.

Da mit dem Österreicher Julian Wagner ein weiterer internationaler Top-Pilot am Start war, der zudem eine fehlerfreie Vorstellung bot, konzentrierte sich Griebel clever auf das Absichern des zweiten Platzes. „Wir hätten ein enorm hohes Risiko gehen müssen, um die im Staub verlorene Zeit wieder aufzuholen. Da wir alle anderen Kontrahenten dennoch gut im Griff hatten, war ich auch mit dem zweiten Rang zufrieden. Damit konnten wir unsere Führung im StellantisMotorsport Rally Cup Belux ausbauen und sind unserem Ziel des Titelgewinns wieder ein kleines Stück näher gekommen.“

Der dritte Lauf findet am 8. und 9. Juli im Rahmen der „Rally du Luxemburg“ rund um Hosingen im benachbarten Großherzogtum statt. 

Für Marijan Griebel und Tobias Braun steht mit der ADAC Rallye Stemweder Berg am zweiten Juniwochenende zunächst wieder ein Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft auf dem Programm, wo sie wie gewohnt im Citroen C3 Rally2 starten werden.
Anzeige