Samstag, 24. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
10.08.2022

Alex Tauscher weiterhin einer der besten Rookies

Die Sommerpause des Porsche Carrera Cup Deutschland ist vorbei, am vergangenen Wochenende war der schnellste Markenpokal der Welt auf dem Nürburgring zu Gast. Alexander Tauscher beeindruckte abermals mit einer guten Vorstellung und landete zwei Mal in den Top-Drei der Rookie-Wertung.

In seinem Debütjahr entwickelt sich Alexander Tauscher aus Mitterfels kontinuierlich weiter und beeindruckt von Rennen zu Rennen immer wieder aufs Neue. So auch beim fünften Durchgang auf dem Nürburgring. Die Bedingungen hätten auf dem Eifelkurs nicht besser sein können - strahlender Sonnenschein ließ 23.500 Motorsport-Fans an die Rennstrecke strömen. Die sorgten für eine beeindruckende Kulisse und einige Gänsehautmomente.

Anzeige
Alex musste zu Beginn des Wochenendes wieder in seinen Rhythmus kommen. “Nach der langen Pause habe ich einige Runden gebraucht, um wieder in Fahrt zu kommen. Wir haben aber schnell ein Setup gefunden und waren zuversichtlich für die Rennen”, erzählte der 20-jährige Niederbayer.

Im Zeittraining wurde er jedoch Opfer eines vorzeitigen Abbruchs. “In meiner schnellsten Runde kam die rote Flagge, sonst wären die Top-Ten realistisch gewesen”, verriet Alex, der somit Startplatz 17 und 13 für die beiden Rennen hatte.

Bereits im ersten Durchgang zeigte er seinen Vorwärtsdrang und fuhr bis auf Position zwölf nach vorne, damit war er auch gleichzeitig Dritter der Rookie-Wertung. Noch eine Schippe drauf legte er in Lauf zwei: Diesmal schaffte er als Neuntplatzierter den Sprung in die Top-Ten und war zweitbester Rookie.

Nach den guten Resultaten fiel auch das Resümee des Schützlings von Allied Racing positiv aus: “Ich bin mit der Steigerung im Verlauf des Wochenendes sehr zufrieden. Das Zeittraining ist immer der Schlüssel zum Erfolg, da hatten wir leider etwas Pech. Der Rennspeed ist immer auf Spitzenniveau. In dem Cup sind alle Autos gleich, dadurch ist es wirklich schwer signifikant Boden gut zu machen.”

In zwei Wochen (19.-21.08.) geht es für Alex weiter. Dann gastiert der Porsche Carrera Cup Deutschland zur sechsten Veranstaltung auf dem Lausitzring in Brandenburg.
Anzeige