Donnerstag, 15. April 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
24.03.2021

Umfangreiches NLS-Programm für Black Falcon

Black Falcon startet am kommenden Samstag (27.03.2021) nach der – Corona-bedingt – bislang längsten Winterpause beim ersten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) 2021. Das Team aus Meuspath konnte über den Winter ein vielversprechendes Programm für die Saison auf der legendären Nürburgring-Nordschleife zusammenstellen. Black Falcon tritt bei allen NLS-Läufen mit vier bis fünf Fahrzeugen der Marken Porsche und Mercedes-AMG an.


IDENTICA und Black Falcon setzen SP-PRO-Engagement fort

In diesem Jahr bildet erneut das Black Falcon Team IDENTICA die Speerspitze des Black Falcon NLS-Engagements. Der über 500 PS starke Porsche 911 GT3 Cup MR startet bereits in seine zweite Saison als GT3-Jäger in der Klasse SP-PRO und wird bei allen Rennen von Noah Nagelsdiek, Florian Naumann und Hendrik von Danwitz pilotiert. Naumann war bereits in der vergangenen Saison beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring erfolgreich für Black Falcon im Einsatz und feierte den Klassensieg in der Porsche Cayman GT4 Klasse (CUP3). Nagelsdiek und von Danwitz stoßen neu zum Team, sind aber ebenfalls erfolgreiche Nordschleifen-Piloten. Nagelsdiek erreichte bereits beim 24-Stunden-Rennen 2019 den CUP3-Klassensieg, während von Danwitz im gleichen Jahr die CUP3-Meisterschaft in der NLS für sich entschied. Mit dem IDENTICA-Programm machen die drei Fahrer nun den nächsten Schritt, der sie auf zukünftige Einsätze im professionellen GT3-Sport vorbereiten soll, ein Schritt der bereits mehreren ehemaligen Black Falcon Team IDENTICA-Piloten gelungen ist. Beim NLS-Saisonhighlight, dem 6-Stunden-Rennen, wird das Trio durch den Black Falcon Carrera-Cup-Piloten Carlos Rivas unterstützt.


Black Falcon Team TEXTAR mit vielfältigem Fahrzeugaufgebot

Bereits im elften Jahr besteht die Kooperation von Black Falcon und TEXTAR. Wie schon in den vergangenen Jahren startet das Black Falcon Team TEXTAR mit mehreren Fahrzeugen in verschiedenen Klassen.

In der Klasse SP8T vertraut Black Falcon auch in diesem Jahr auf den Mercedes-AMG GT4, der in dieser Klasse sein ganzes Leistungspotential ausspielen kann. Auf diesem Fahrzeug absolvieren Mustafa Mehmet Kaya, Gabriele Piana und Mike Stursberg ein umfangreiches Nordschleifen-Programm mit bis zu sieben Rennen. Ein weiterer AMG GT4 wird ab dem 2. NLS Lauf eingesetzt und unter Anderem von Stephan Rösler und Marco Müller pilotiert.

Anzeige
In der Klasse SP10 für Fahrzeuge nach SRO GT4-Reglement schickt Black Falcon bei allen NLS-Läufen einen Porsche Cayman GT4 CS ins Rennen. Dieser wird zu Saisonbeginn von „Iceman“, Carsten Palluth und Tobias Wahl pilotiert. Im weiteren Saisonverlauf wird auch Martin Meenen ins Lenkrad des TEXTAR-Cayman greifen.

Bei sechs der neun Saisonrennen wird zusätzlich ein Porsche 911 GT3 Cup MR in der Klasse SP7 zum Einsatz kommen. Das Fahrzeug im Rot-Schwarzen Design teilen sich bei allen Einsätzen die Niederländer Paul Harkema und Niels Langeveld.

Timo Frings, Leiter Motorsport Black Falcon: „Wir haben über den Winter hart an unserem Programm gearbeitet und sind in der NLS sehr stark aufgestellt. Für das IDENTICA-Projekt konnten wir vielversprechende Fahrer gewinnen, denen wir mit dem Cup MR in der SP-PRO eine tolle Bühne bieten. Mit den Fahrzeugen des Team TEXTAR können wir in allen Klassen regelmäßig weit vorne landen. Nach einem sportlich erfolgreichen Corona-Jahr 2020 blicken wir erwartungsvoll auf die anstehende Saison und hoffen natürlich, dass nach und nach auch die Fans und unsere Partner wieder vor Ort dabei sein dürfen. Wir sind bestens vorbereitet und fiebern dem Saisonstart auf der Nordschleife entgegen.“