Mittwoch, 20. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
23.09.2021

Hendrik von Danwitz nimmt NLS-Finale im GT3-Sportwagen in Angriff

Die finalen Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) werden für Hendrik von Danwitz ein besonderes Ereignis. Der Nachwuchsrennfahrer gibt sein Debüt in einem Black Falcon Team Identica Porsche 911 GT3 R. Damit setzt er seine konsequente Entwicklung zu einem Top-Rennfahrer fort.

Seit Saisonbeginn gehört Hendrik von Danwitz zum Nachwuchsprogramm des Black Falcon Team Identica und bestritt die bisherigen Rennen gemeinsam mit seinen Teamkollegen mit einem Porsche 911 GT3 Cup MR. Nun folgt die nächste Stufe des Entwicklungsprogramm. Die Rennen acht und neun der Nürburgring Langstrecken-Serie darf Hendrik auf einen Porsche 911 GT3 R umsteigen und geht in der Top-Klasse SP9 an den Start.

Anzeige
„Es ist ein tolles Gefühl, dass uns das Team die Chance gibt mit einem vollwertigen GT3-Sportwagen an den Start zugehen. Das ist eine große Bestätigung für die bisher geleistete Arbeit“, freut sich der 22-jährige Tönisvorster auf die neue Herausforderung.

Im bisherigen Saisonverlauf zeigte das Junior-Team von Black Falcon und Identica eine starke Entwicklung und mischte bereits im Feld der stärkeren GT3-Sportwagen mit. Nun folgt die Chance sich im direkten Kampf der starken Konkurrenz zu messen.

„Ein großer Dank geht an alle Verantwortlichen für diesen Einsatz. Mit dem Start geht für mich ein kleiner Traum in Erfüllung. Ich möchte das Vertrauen des Teams mit guten Ergebnissen zurückgeben“, sagte Hendrik weiter.

Bereits am kommenden Wochenende wartet auf den Niederrheiner die Premiere. Das Saisonfinale der NLS findet dann am 9. Oktober mit dem 45. DMV Münsterlandpokal statt.