Donnerstag, 23. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
28.08.2021

Neue Klassen bringen Vielfalt beim Einladungsrennen in Dubai

Die Tourenwagen Legenden starten vom 13. bis 15. Januar 2022 im Rahmen des 24h-Rennens in Dubai. Da es sich bei dem Einladungsrennen nicht um einen offiziellen Wertungslauf des Championats für historische Renntourenwagen handelt, werden zwei zusätzliche Klassen ausgeschrieben, die die Boliden der Achtziger- und Neunzigerjahre perfekt ergänzen. 

In der Klasse X sind DTM-Fahrzeuge bis einschließlich 2010 startberechtigt. Für Produktionswagen aus der Tourenwagen Weltmeisterschaft und nationalen Wettbewerben wird eine Klasse mit Gruppe-H-Fahrzeugen, ebenfalls bis einschließlich 2010 geschaffen.

Anzeige
„Ohne Umschweife, unser Rennen im Rahmen der 24 Stunden von Dubai wird eine Spaßveranstaltung für die Familie der Tourenwagen Legenden. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, entgegen unseren normalen Wertungsläufen, weiteren interessanten Rennboliden die Teilnahme zu ermöglichen“, sagt TWL-Boss Jörg Hatscher. „Thematisch passen die Fahrzeuge in den Klassen X und H wunderbar in das Konzept unseres Familienausflugs.“

Da die Rennfahrzeuge für die Teilnahme in Dubai bereits im November aus dem Seeweg in den Nahen Osten gelangen, ist der Nennschluss für die Teilnahme am 10. September 2021. Informationen gibt es per E-Mail unter info@tourenwagen-legenden.de.

Die Basis der Tourenwagen Legenden ist die „alte DTM“, erweitert durch Produktionswagen und Supertourer der gleichen Ära. In der Klasse 1 sind die faszinierenden Klasse-1-Fahrzeuge der Jahre 1993 bis 1996 beheimatet. In Klasse 2 starten DTM-Fahrzeuge der Jahre 1989 bis 1992. Die Gründerjahre der Tourenwagen-Serie (1984-1988) werden in Klasse 3 abgebildet, das Zeitalter der Supertourenwagen in Klasse 4.

Die Saison 2021 der Tourenwagen Legenden ist im vollen Gange. Nach Veranstaltungen beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring und des Weiteren im Rahmen der DTM auf dem Lausitzring, in Zolder und dem Nürburgring, läutet das Gastspiel im niederländischen Assen von 17.-19. September die heiße Phase ein. Das Finale findet vom 8.-10. Oktober auf dem Norisring statt.