Freitag, 17. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
29.08.2021

Neumann Racing Team mit Sieg durch Marvin Kirchhöfer in Rennen 2

Marvin Kirchhöfer (Neumann Racing Team) heißt der Gewinner von Rennen 2 des GT Cup Sprint im niederländischen Assen. Der Mercedes-Pilot gewann vor seinem Markenkollegen Maximilian Götz (Space Drive Racing). Platz drei ging an Salman Owega (Phoenix Racing) im Audi R8 LMS GT3.

„Wet Race“ entschied die Rennleitung für das Rennen 2 am Sonntag bei leichtem Regen. Doch einige Teams entschieden sich trotz allem für Slicks und lagen damit am Ende richtig. Während der ersten Rennhälfte war die Strecke jedoch noch feucht.

Marvin Kirchhöfer interessierte das nicht und er fuhr seinen GT3-Boliden wie auf Schienen auf Platz 1 vor Götz und Owega. Vierter wurde Christer Jöns (Phoenix Racing - Audi R8 LMS GT3) vor Jannes Fittje (KÜS Team Bernhard). Platz sechs holte sich Phil Dörr im McLaren GT3 720S GT3 von Dörr Motorsport.

Anzeige
Bei den GT4 wurde einmal mehr alles durcheinandergewürfelt. Florian Boehnisch (Konrad Motorsport) fand sich nach seiner Pole-Position im hinteren Teil des GT4-Kaders wieder. „Ich bin mit Slicks gestartet und es war zunächst sehr wild für mich, da ich saumäßig nach hinten gefallen bin. Dann konnte ich wieder nach vorne fahren.“ Und in der Tat wurde er mit seinem Audi von Runde zu Runde immer schneller und eroberte kurz vor dem Ende noch Platz drei von Luca Arnold.

Aufsehenerregend war auch die Fahrt von Kevin Rohrscheidt (RN Vision STS Racing) im Porsche. Er umrundete in schnellen Runden den 4,555 Kilometer langen Kurs und siegte vor Leon Koslowski (EastSide Motorsport) im Mercedes. Dritter wurde dann der beschriebene Florian Boehnisch vor Luca Arnold und Finn Zulauf (beide W&S Motorsport).