Samstag, 13. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
22.12.2021

Überwältigendes Interesse an der ADAC GT4 Germany 2022

Die ADAC GT4 Germany startet mit einem überwältigenden Teilnehmerinteresse in die Saison 2022. Für die vierte Saison der Serie wurden bis Mitte Dezember mehr als 40 Fahrzeuge von 23 Teams eingeschrieben.

Unter den Teams aus insgesamt fünf Nationen sind neben in der ADAC GT4 Germany etablierten Rennställen und Mannschaften, die in die Serie zurückkehren, auch viele Neueinsteiger. Das starke Feld begeistert mit Größe und Vielfalt: Die Teams haben mit Aston Martin, Audi, BMW, KTM, Mercedes-AMG, Porsche und Toyota bisher Sportwagen von sieben Marken eingeschrieben. Bis zum Saisonstart in der Motorsport Arena Oschersleben vom 22. bis 24. April sind weitere Marken möglich. Eintrittskarten für alle Rennen der ADAC GT4 Germany 2022 sind im Vorverkauf erhältlich. Wer sich bis Ende Dezember Tickets online unter adac.de/motorsport sichert, profitiert von attraktiven Konditionen.

Anzeige
Die ADAC GT4 Germany konnte sich Saisonverlauf 2021 über stetig wachsendes Interesse freuen, bei den finalen Veranstaltungen gab es neue Bestmarken bei der Teilnehmeranzahl. Dieser positive Trend setzt für 2022 Dank vieler Neueinsteiger und Rückkehrer aus anderen Rennserien fort. ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser: „Wir haben nach dem sehr erfreulichen Interesse in diesem Jahr für 2022 eine weiter wachsende Nachfrage erwartet, mit einem so starken Zuspruch von mehr als 40 Fahrzeugen aber nicht gerechnet. Das hohe Interesse an der Serie freut uns und bestätigt, dass unsere Teilnehmer vom Konzept der Serie überzeugt sind. Die ADAC GT4 Germany hat sich zu einer der bedeutendsten GT4-Serien entwickelt und bildet zusammen mit der Deutschen GT-Meisterschaft eine der weltweit größten Plattformen für professionellen Kundensport. Die Serie hat mit fairem und spannendem Sport und einem bis zum Schluss spannenden Titelkampf in diesem Jahr für viel Furore gesorgt. Daran wollen wir in der kommenden Saison anknüpfen.“

Erneut stehen sechs Rennwochenenden mit Auftritten in Deutschland, Österreich und den Niederlanden im Rahmen der medial reichweitenstarken Plattform der Deutschen GT-Meisterschaft auf dem Programm. Die sportlichen Rahmendaten der ADAC GT4 Germany bleiben in der Saison 2022 nahezu unverändert. Erneut werden pro Rennwochenende jeweils zwei Läufe von rund einer Stunde ausgetragen. Eine Neuerung gibt es vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit. Im Rahmen des innovativen Nachhaltigkeitskonzepts der Deutschen GT-Meisterschaft wird auch in der ADAC GT4 Germany im kommenden Jahr ein umweltschonender Kraftstoff eingeführt, der den Schadstoffausstoß der seriennahen Rennfahrzeuge reduziert.
Anzeige