Samstag, 4. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Drexler-Automotive Formel Cup
17.06.2020

Drexler-Automotive Formel Cup: Saisonstart im Juli

Der Drexler-Automotive Formel Cup hat auf Grund der Corona-Pandemie einen überarbeiteten Rennkalender für die Saison 2020 fixiert. Vorläufig sind sechs Rennen geplant, wobei nach wie vor der Grundsatz gilt, alle Termine bedürfen der Genehmigung der Behörden vor Ort. Los geht’s vom 10. bis 12. Juli auf dem Salzburgring. Die Rennstrecke vor den Toren der Mozartstadt macht den Anfang, nach dem das Rennen auf dem Red Bull Ring Mitte Mai abgesagt worden war.

„Der Veranstalter hat für den Salzburgring ein Hygienekonzept vorgelegt, was letztendlich die Zustimmung der Behörden fand. Wochenlang wurde daran gearbeitet. Klar, nach wie vor steht die Gesundheit der Fahrer und Teams, aber auch aller Mitarbeiter und Helfer des Veranstalters an oberster Stelle“, sagt Koordinator Franz Wöss.

Anzeige
Schon eine Woche nach dem Salzburgring trifft sich der Drexler Formel Cup in Mugello (17. bis 19. Juli) im Rahmen der TopJET F2000 Italian Formula Trophy. Besonders Italien war von der Corona-Pandemie stark betroffen und bedurfte verschiedenster Sicherheits- und Gesundheitskonzepte um für den Motorsport grünes Licht geben zu können.

Die dritte Station im diesjährigen Rennkalender führt den Drexler Formel Cup Ende August (28. bis 30. August) wieder nach Italien. Dann ist man auf der ehemaligen Formel-1-Piste in Imola zu Gast. Schon eine Woche danach geht es nach Tschechien. Vom 4. bis 6. September fährt die Formelserie mit der Formel 3, Formel Renault und Formel 4 auf dem Masarykring in Brünn. 

Neu im Kalender aber derzeit noch unter Vorbehalt wurde vom 24. bis 25. Oktober der Hungaroring in den Kalender für dieses Jahr aufgenommen. Der Ursprünglich für Mitte Oktober avisierte Finaltermin in Monza wurde auf den 7. bis 8. November gelegt. Im königlichen Park wird der Drexler Formel Cup die Saison in abschließen. „Wir sind froh unseren Teams diesen Kalender präsentieren zu können. Sie haben jetzt bessere Planungssicherheit. Wie erwähnt sind alle Termine vorläufig und wir müssen von Veranstaltung zu Veranstaltung hoffen, dass die Behörden vor Ort nicht anders entscheiden. Hier gibt es dann keine Kompromisse. Aus unserer Sicht ist es vorteilhaft, nicht alle Termine in der Herbst zu schieben. Ich denke der Aufwand in der Kürze der Zeit die Saison im Herbst oder vor der zu erwartenden kalten Jahreszeit durch zu drücken wäre nur schwer zu kalkulieren“, führt Franz Wöss fort.

Bei der Auswahl der Rennstrecken kann der Drexler Formel Cup einen attraktiven Rennkalender vorlegen. Alle hoffen natürlich darauf, dass die Saison am Salzburgring gut starten kann und in Monza ein würdiges Finale erlebt. 


Termine Drexler-Automotive Formel Cup 2020 

10.-12. Juli Salzburgring (AUT)
17.-19. Juli Mugello (ITA)
28.-30. August Imola (ITA)
04.-06. September Brünn (CZE)
24.-25. Oktober Hungaroring (HUN)
07.-08. November Monza (ITA)