Sonntag, 20. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Le Mans
08.09.2020

Supercup-Champion ten Voorde verstärkt Project 1 in Le Mans

Vom 17. bis 20. September stehen in Frankreich die legendären 24 Stunden von Le Mans an. Auch beim siebten Saisonlauf der FIA WEC steht der Porsche 911 RSR #56 vom Team Project 1 am Start. 2019 triumphierte die Mannschaft aus Lohne in der LMGTE Am-Klasse. Neben dem damaligen Sieger Egidio Perfetti werden Matteo Cairoli und Youngster Larry ten Voorde ins Steuer des Porsche greifen.

Mit ten Voorde kehrt ein ehemaliger Project 1-Junior zur Mannschaft zurück. Der Niederländer war bereits in der Vergangenheit Teil des Fahrer-Aufgebots des Teams. Damals feierten sie gemeinsam viele Erfolge, darunter die Siege in Team- und Rookie-Wertung des Porsche Carrera Cup Deutschland 2017 sowie den zweiten Platz in der Rookie-Wertung des Porsche Mobil 1 Supercup 2018. Kurze Zeit später folgte der nächste Schritt in der Karriere des 23-Jährigen: Sowohl beim FIA WEC-Rennen in Bahrain als auch in Shanghai verstärkte ten Voorde 2019 das Line-up des Project 1-Porsche #57.

Anzeige
„Ich freue mich sehr, in diesem Jahr für Project 1 in Le Mans starten zu dürfen“, erzählt ten Voorde. „Wir haben schon sehr viele Läufe gemeinsam bestritten und Erfolge gefeiert. Ich verdanke der Mannschaft viel. Dass ich jetzt beim 24-Stunden-Rennen starte, ist ein toller nächster Schritt. Ich bin dem Team und allen Beteiligten sehr dankbar für die Chance und kann es kaum erwarten, mit Egidio und Matteo am Start zu stehen. Wir haben ein starkes Paket und ich bin überzeugt, dass wir ein Top-Ergebnis holen können.“

Die Vorbereitungen für den Langstreckenklassiker in Le Mans kann der Niederländer mit einer Extraportion Motivation angehen: Am vergangenen Sonntag, den 6. September, krönte sich ten Voorde im italienischen Monza mit einem überzeugenden Start-Ziel-Sieg zum Meister im Porsche Mobil 1 Supercup.

Neben der #56 startet auch der zweite der beiden in der FIA WEC eingesetzten Project 1-Porsche. Die Startnummer 57 pilotieren Ben Keating, Felipe Fraga und Jeroen Bleekemolen. Das legendäre 24-Stunden-Rennen in Le Mans ist für Samstag, den 19. September, terminiert. Der Startschuss fällt um 14:30 Uhr.