Dienstag, 31. März 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 2
07.12.2019

BWT HWA RACELAB debütiert bei Tests in der Formel 2

Die dreitägigen Post-Season-Tests der FIA Formel-2-Meisterschaft auf dem Yas Marina Circuit markierten für die HWA AG einen weiteren Meilenstein: BWT HWA RACELAB absolvierte in Abu Dhabi seine ersten offiziellen Testfahrten als eigenes Team in der Formel 2. Zusammen mit dem Engagement in der Formel 3 ist die HWA AG damit nun in den beiden höchsten Motorsport-Nachwuchsserien mit einem eigenständigen Team vertreten. Sieben Top-10-Platzierungen der Fahrer Giuliano Alesi (Frankreich) und Artem Markelov (Russland) in den einzelnen Sessions sorgten für einen vielversprechenden Auftakt.

Die Bedingungen für das Debüt von BWT HWA RACELAB in der Formel 2 hätten fast nicht besser sein können: Nur gegen Ende der Tests am Samstagnachmittag setzte Regen ein, bis dahin herrschte stets sonniges Wetter in Abu Dhabi. Das Team aus Affalterbach trat mit seinen beiden bereits feststehenden Fahrern für die Saison 2020 an: Giuliano Alesi (Frankreich), Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Jean Alesi, und Artem Markelov (Russland), Formel-2-Vizemeister von 2017.

Anzeige
Beide verfügen schon über Erfahrung in der Formel 2 und spielten diese im Laufe der drei Tage aus. In der letzten Session am Samstag hielt das Duo lange die beiden besten Zeiten und sorgte für eine Doppelführung von BWT HWA RACELAB. Am Ende lagen Artem und Giuliano auf den Rängen vier und fünf.  
Artem war bereits an den ersten beiden Tagen dreimal in die Top 10 gefahren, Giuliano zweimal. Mit vielen Long Runs unter den insgesamt 330 absolvierten Runden lieferten Artem und Giuliano dem Team wichtige Daten, die nun im Hinblick auf den Saisonstart analysiert werden können. Der Saisonauftakt der FIA Formel-2-Meisterschaft findet vom 20. bis 22. März 2020 in Sakhir/Bahrain statt.

 Giuliano Alesi (20, Frankreich, Startnummer 18). „Ich bin sehr zufrieden mit den Tests. Wir haben viele Antworten auf offene Fragen gefunden, viele Daten gesammelt, die nun während des Winters analysiert werden können. Die Eingewöhnung im neuen Team verlief für mich sehr gut, es macht Spaß, mit BWT HWA RACELAB zu arbeiten. Jetzt freue ich mich auf ein bisschen Erholung und dann natürlich auf die neue Saison.“

Artem Markelov (25, Russland, Startnummer 22). „Die Tests liefen wirklich gut, wir haben sie mit guten Platzierungen beendet. Wir haben viele Dinge am Fahrzeug probiert, die während eines Rennwochenendes nicht möglich sind, vor allem was die Abstimmung angeht. Wir konnten aber auch einige Startübungen und Qualifying-Runs absolvieren. Und das Team hat uns mit vielen Informationen versorgt. Die Tests stimmen mich zuversichtlich, dass wir in der kommenden Saison absolut wettbewerbsfähig sein werden.“

Thomas Strick, Teamchef HWA RACELAB. „Wir sind sehr zufrieden mit den Tests. Sieben Top 10-Platzierungen, dieses Ergebnis zum Auftakt kann sich wirklich sehen lassen. Artem und Giuliano haben ihr Potential bestätigt. Unabhängig von den Ergebnissen ging es aber an den drei Tagen hier in Abu Dhabi darum, dass sich Teams und Fahrer im Hinblick auf die kommende Saison an die Abläufe gewöhnen. Das hat gut geklappt. Von Tag zu Tag sind wir besser zurechtgekommen. Wir haben viele Daten gesammelt, die es nun zu analysieren gilt, um zum Saisonstart im März bestmöglich aufgestellt zu sein.“