Montag, 10. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
05.10.2018

Colin Jamie Bönighausen wechselt zu TB Motorsport

Erst zum Start der Saison 2018 hatte sich Teamchef Thomas Braumüller dazu entschieden, auf das neue von Dino Chiesa entwickelte Kart Republic Chassis zu setzen und machte damit zweifelsohne alles richtig. Das Team aus Vohringen nahe München konnte in dieser Saison mit ihrem Top-Fahrer Hannes Jancker zahlreiche internationale Erfolge feiern, nach dem Sieg bei der WSK Super Masters Series zu Beginn des Jahres schaffte der Rennstall den vielumjubelten Triumph bei der CIK-FIA Europameisterschaft. Gekrönt wird diese makellose Bilanz nur noch von dem zweiten Rang bei der FIA Weltmeisterschaft im schwedischen Kristianstad Ende letzten Monats.

Auch die weiteren Teammitglieder stellten ihr Können unter Beweis, so überzeugten insbesondere Ben Dörr und Hugo Sasse mit einigen Rennsiegen und zahlreichen Podiumsplatzierungen bei der Internationalen Deutschen Kart-Meisterschaft 2018.

Anzeige
Thomas Braumüller freut sich über seinen Neuzugang: „Natürlich richten wir jetzt schon unseren Blick nach vorne und sind begeistert, dass sich ein deutsches Kartsport-Talent wie Colin dazu entschieden hat, zu uns zu wechseln. Wir werden ihn bestmöglich unterstützen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Colin Jamie Bönighausen wechselte nach ersten Erfolgen im Kartsport zum KSM Schumacher Racing Team und startete hier in der Klasse der Junioren. In der aktuellen Saison erreichte er neben einem starken dritten Platz in der Gesamtwertung der ADAC Kart Academy auch Rang drei in der nationalen Ausgabe des Rok Cups. Mit dieser Platzierung sicherte er sich mühelos die Qualifikation zum Weltfinale der Rokker, dem kurzum anstehenden Rok Cup International Final 2018 im italienischen Lonato. Als logische Konsequenz der positiven Entwicklung wagte er auch die ersten Schritte auf den internationalen Asphalt mit Starts bei Rennen der WSK-Serie oder der Internationalen Deutschen Kart-Meisterschaft. Das absolute Highlight bis hierhin war aber fraglos seine Teilnahme an der CIK-FIA Europameisterschaft im französischen Essay, wo er beweisen konnte, dass er mit der Kart-Elite mithalten kann.

Colin Jamie Bönighausen freut sich auf seine neue Herausforderung: „Jetzt aktuell steht für mich der Wechsel von der Junioren- zur Senioren-Klasse an. Und das war für mich der passende Moment, auch mal was Anderes auszuprobieren. Nach meinen ersten Testfahrten mit dem Kart Republic Chassis war ich direkt begeistert, mir war sofort klar, dieses Kart passt zu mir. Die Gespräche mit Thomas und dem Team waren total nett und freundlich, das hat mich dann restlos überzeugt. Jetzt will ich einfach nur loslegen.“

Und genau das wird der 13-jährige Pilot aus Hannover nun machen können, bereits bei der Trofeo d`Autunno am Wochenende vom 06. bis 07. Oktober 2018 so wie bei dem direkt darauf folgenden Rok Cup International Final wird er mit dem aktuellen Kart Republic Chassis an den Start gehen.

In der kommenden Saison wird er dann für das TB Racing Team beim ADAC Kart Masters und Rok Cup Germany, bei der Internationalen Deutschen Kart-Meisterschaft und bei den internationalen Läufen der WSK-Serie an den Start gehen. Selbstverständlich ist auch die Teilnahme an den Welt- und Europameisterschaften geplant. natürlich in der Klasse der OK-Senioren.