Mittwoch, 17. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel 3 EM
26.09.2018

Julian Hanses zeigt gute Entwicklung bei F3-Rückkehr

Nach drei Rennen Pause meldete sich Julian Hanses auf dem Red Bull Ring in Österreich zurück in der Formel 3 Europameisterschaft. Gemeinsam mit dem amtierenden Meisterschaftsteam Carlin Motorsport zeigte er eine gute Entwicklung und etablierte sich im Mittelfeld.

Wenige Tage vor dem Rennen der Formel 3 Europameisterschaft auf dem Red Bull Ring gab Julian Hanses aus Hilden seine Rückkehr in der renommierten Rennserie bekannt. Gemeinsam mit dem britischen Team Carlin Motorsport bestreitet der Rookie die zwei verbleibenden Rennen in Österreich und auf dem Hockenheimring.

„Ich habe mich in England gemeinsam mit dem Team auf das Rennen in Österreich vorbereitet und auf den Start gefreut. Den Red Bull Ring kenne ich aus der ADAC Formel 4 und fahre dort sehr gerne. Die Strecke ist wirklich fantastisch“, sagte der 21-jährige vor dem Start.
In den freien Trainings und dem Qualifying galt es sich für Julian an sein neues Team und Auto zu gewöhnen. Der Rheinländer ging im Verlauf des Wochenendes immer weiter an die Grenzen und verkürzte in den drei Rennen den Abstand zur Spitzen kontinuierlich. Mit Platz 14 am Sonntag fuhr er sein bisher zweitbestes Ergebnis der Saison ein.

Anzeige
„Ich bin sehr zufrieden mit meiner Rückkehr in die Formel 3. Nach den drei Rennen als Zuschauer, war es ein gutes Gefühl wieder im Auto zu sitzen. Die Arbeit mit dem Team ist sehr professionell und wir haben akribisch gearbeitet. Die Erkenntnisse aus Österreich möchten wir nun in Hockenheim umsetzen und einen erfolgreichen Saisonabschluss feiern“, fasste Julian abschließend zusammen.

Vom 13.-14. Oktober geht es für ihn zum Finale der Formel 3-Europameisterschaft nach Hockenheim. Im Rahmen der Deutschen Tourenwagen Masters finden auf der aktuellen Formel 1-Rennstrecke die letzten drei Wertungsläufe des Jahres statt.