Donnerstag, 21. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Memorial
12.09.2017

Die Klassik-Karts beim Trips Memorial in Kerpen

Am vergangenen Wochenende, am 9. und 10. September 2017, ging auch ein großes Starterfeld von 34 Piloten der Klassik-Karts beim traditionellen Graf Berghe von Trips Memorial im Kart-Club Kerpen an den Start. Neben den „üblichen Verdächtigen“ aus dem KcD 90/KKCD traten auch Kartsportbegeisterte aus den Niederlanden, Italien und Tschechien an, die bei gemischten Wetterverhältnissen, beispielsweise Regen am Samstag, alle Fingerspitzengefühl beweisen mussten.

In der Wertung konnte der 18-jährige Rob Lucassen vor Heinz Gockel und Xavier Coomans – und das ist nun keine Revolution – auf Platz eins fahren. Auf den Plätzen vier und fünf kamen Benny Brügger und Gerald Sittig vor Marc Heiming und Thomas Kracht ins Ziel – so blieb die KKCD-Hackordnung gewahrt. Achter wurde Chris Stek vor dem amtierenden Meister Marco Wirths und Rainer Flohe.

Anzeige
„Hoffen wir, dass uns die schöne Bahn und die unvergleichliche Kerpener Atmosphäre noch lange erhalten bleibt“, so die Klassik-Kart-Piloten.