Donnerstag, 27. April 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
13.04.2017

Inter Europol Competition mit der #13 zurück in der ELMS

Das Inter Europol Competition Team kommt mit seinem Ligier LMP3 für eine zweite Saison zurück in die Europäische Le Mans Serie (ELMS). In diesem Jahr wird das Auto mit der #13 von Kuba Śmiechowski und Martin Hippe pilotiert. Das Team beendete die letzte Saison als Zehnte der Teamwertung; Kuba Smiechowski errang den zwölften Rang in der Fahrerwertung der Meisterschaft. 

Śmiechowski bekommt mit Martin Hippe (DE) in diesem Jahr einen neuen Teamkollegen. Hippe hat langjährige Erfahrung. Nicht nur als Formelpilot, sondern auch abseits des Cockpits als Renn- und Daten-Ingenieur sowie als Fahrertrainer – neben seinem zivilen Job.

Anzeige
Die zweitägige Testsession der Serie in Monza vor Kurzem verlief vielversprechend für das Team Inter Europol Competition. Die letztjährigen Speed-Defizite auf langen Geraden wurden von dem Team mit einem Testprogramm offensiv angegangen, wobei verschiedene Setup-Varianten entwickelt und noch einmal eine Menge über das Auto gelernt wurde. Für Hippe war es eine weitere Gelegenheit, viel Zeit im Auto zu verbringen und sich an die Strecke zu gewöhnen. 

Jakub Śmiechowski: „In Monza haben wir einen grossen Lernschritt in Richtung der Verständnis des Autos gemacht. Wir hatten in Silverstone letztes Jahr wirklich Pech als wir fünf Minuten vor dem Ende ausfielen, daher bin ich heiss auf ein gutes Resultat und ein starkes Endergebnis beim ersten ELMS-Rennen der Saison. 

Martin Hippe: „In Monza konnte ich glücklicherweise viel Zeit im Wagen verbringen und die Strecke lernen. Nun freu ich mich auf Silverstone, da es für mich ebenfalls eine neue Strecke ist die ich mir erst mal einprägen muss. Ich kenne sie zwar schon von der Streckenbegehung im letzten Jahr als ich Kuba als Datan-Ingenieur mit dem Team begleitet habe. Aber die Herausforderung und den Spass die schnellen Ecken von Maggots and Becketts zu meistern, werde ich dann selber erleben dürfen.“