Freitag, 24. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Histo Cup Austria
05.09.2017

Yannik Brandt holt Sieg und Doppelpodium in Spielberg

Auf dem Red Bull-Ring in Spielberg wartete auf Yannik Brandt am vergangenen Wochenende eine neue Herausforderung. Der Nachwuchspilot startete mit einem Leon Cupra TCR im Histo Cup und bewies sein Talent. Am Ende sprang ein Sieg im Samstagsrennen heraus.

„Wir möchten das Wochenende zur Vorbereitung auf den Audi Sport TT Cup nutzen. Der Seat ist ein tolles Rennauto und eine gute Basis um Rennerfahrung zu sammeln“, verriet Yannik vor dem Start. Gefahren wurde im Rahmen des Histo Cup, bei welchem zahlreiche verschiedene Klassen in einem Rennen starteten. So musste sich Yannik auch gegen Porsche 911 GT3 messen.

Anzeige
Bereits in den verregneten freien Trainings hatte er großen Spaß und fuhr Top-Drei-Zeiten, daran knüpfte er im Qualifying an. Auf nasser Strecke zeigte er große Fahrzeugbeherrschung und holte Startplatz vier für das erste Rennen. Dieses startete dann hinter dem Safety-Car: Yannik hielt im Rennverlauf die leistungsstärkere Konkurrenz in Schach und sorgte für ein Fotofinish. In der letzten Kurve fuhr er noch auf Position drei nach vorne. „Das war ein tolles Gefühl, ich habe mit meinem deutlich langsameren Auto einen Porsche GT3 überholt und bin auf das Podium gefahren“, freute sich der 16-jährige im Anschluss. Neben Rang drei im Gesamtklassement, wurde er auch als Sieger seiner Klasse geehrt.

Am Sonntag bei nun trockener Strecke, waren die PS-stärkeren Autos deutlich im Vorteil. Yannik zeigte jedoch abermals seine Möglichkeiten. Als Achter ging er in das Rennen, verlor aber zwischenzeitlich etwas an Boden. „Ich musste einem möglichen Unfall ausweichen, habe mich aber wieder bis auf Platz neun vorgekämpft“, verriet der Deutschschweizer im Ziel. Als Dritter sein Klasse stand er auch wieder auf dem Podium: „Das war ein super Wochenende für mich. Ich habe viel Erfahrung auf der Strecke gesammelt, der Start war hilfreich für die finalen Rennen des TT Cups. Ein Dank an mein Team Target Competition für die super Zusammenarbeit und die perfekte Fahrerbetreuung“.

Weiter geht es für Yannik bereits am kommenden Wochenende. Dann findet im Rahmen der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) auf dem Nürburgring die sechste Veranstaltung des AUDI Sport TT Cup statt. In drei Wochen geht es dann für den Markenpokal nach Spielberg.