Dienstag, 11. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
09.05.2017

Gary Paffett im Jubiläumsrennen auf dem Podium

Gary Paffett (Mercedes-AMG C 63 DTM Mercedes me) fuhr beim 400. DTM-/ITC-Rennen von Mercedes-AMG Motorsport als Zweiter auf das Podium. Das Jubiläumsrennen hatte es vor 79.500 Zuschauen (am gesamten Wochenende) mit einer Safety Car-Phase, wechselhaften Wetterbedingungen und vielen Zweikämpfen wahrlich in sich. Auftaktsieger Lucas Auer (Mercedes-AMG C 63 DTM BWT) beendete den zweiten Saisonlauf auf dem vierten Platz knapp hinter den Podestplätzen. 

Mit 40 Punkten führt er die Fahrerwertung der DTM nach dem ersten Rennwochenende an. Paffett (26 Punkte) liegt punktgleich mit dem Sieger des zweiten Rennens Jamie Green (Audi) auf dem dritten Gesamtrang. Mercedes-AMG ist mit 92 Punkten Erster in der Herstellerwertung, Mercedes-AMG Motorsport BWT führt die Teamwertung mit 53 Punkten an. 

Anzeige
Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM) und Maro Engel (Mercedes-AMG C 63 DTM SILBERPFEIL Energy) fuhren ebenfalls in die Punkteränge. Di Resta überquerte die Ziellinie auf Position sechs, Engel belegte Platz zehn. 

Edoardo Mortara (Mercedes-AMG C 63 DTM BWT) ging von Startplatz vier ins Rennen. Der Italiener fiel nach einem Zweikampf am Start zurück, kämpfte sich nach der Safety Car-Phase aber im Verlauf des Rennens wieder bis auf Rang drei nach vorne. Aufgrund eines Drehers bei schwierigen Bedingungen mit leichtem Nieselregen fiel Mortara jedoch weit zurück und beendete das Rennen letztlich auf Position 13. 

Für Robert Wickens (Mercedes-AMG C 63 DTM Mercedes me) war das Rennen schon kurz nach dem Start zu Ende. Der Kanadier schied nach einer Berührung in der ersten Kurve aus. 

Das nächste Rennwochenende: Aus Hockenheim geht es für die DTM weiter an den Lausitzring. Dort findet vom 19. bis 21. Mai beim zweiten Motorsport Festival Lausitzring das zweite Rennwochenende der Saison 2017 statt.