Montag, 24. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
15.12.2016

Lautenschlager startet mit Target Competition und Audi

Der Einstieg in den Tourenwagenrennsport war für Tom Lautenschlager aus Grafenau ein voller Erfolg. Gemeinsam mit dem Team Engstler Motorsport holte sich der Rookie den Junior-Titel in der ADAC TCR Germany. Im kommenden Jahr macht der Schwabe seinen nächsten Schritt und startet mit einem Audi RS3 LMS für das Team Target Competition.
 
Gemeinsam mit Franz Engstler gelang Tom Lautenschlager in diesem Jahr der erfolgreiche Einstieg in den Tourenwagenrennsport. Der 18-jährige stieg aus dem Kartsport in die ADAC TCR Germany auf und holte sich auf Anhieb den Junior-Titel. Insgesamt sieben Rennen beendete er als Sieger der Juniorwertung. „Als „Junior“ frisch vom Kartsport kommend durfte ich von der Erfahrung von Franz Engstler und seinem Teams profitieren und möchte der gesamten Crew für den starken Support danken. Diesen Lernprozess möchte ich nun mit einem neuen Team und Auto erfolgreich fortführen“, fasst der Grafenauer zusammen.
 
Nach dem Tom bereits Ende November für ein weiteres Jahr als Förderpilot der ADAC Stiftung Sport vorgestellt wurde, hat er nun auch die weiteren Weichen für die neue Saison gestellt. 2017 wechselt er in das Meisterteam Target Competition und startet in der ADAC TCR Germany mit einem neuen Audi RS3 LMS. „Ich freue mich zukünftig Teil eines solch erfahrenen Teams zu sein. Target Competition hat 2015 die TCR International Series gewonnen und in diesem Jahr die ADAC TCR Germany. Gemeinsam mit dem neuen Audi RS3 LMS habe ich ein Paket welches mir 2017 die Chance gibt den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen. Mein Ziel ist es um den Gesamtsieg zu kämpfen“, freut sich der Youngster auf die neuen Herausforderungen.
 
Die ADAC TCR Germany umfasst auch in der kommenden Saison wieder sieben Rennwochenenden verteilt in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Dabei startet das Championat gleich sechs Mal gemeinsam mit dem ADAC GT Masters und ist einmal im Rahmenprogramm der TCR International Series zu Gast.