Sonntag, 26. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Clubsport Kerpen
30.03.2016

Sieg für Mika Freyaldenhoven beim Ostercup

Mit einem Auftakt nach Maß startete der Rotax-Max-Junior-Fahrer des Orpahn Racing Teams in die Saison 2016. Mika zeigte eine kämpferische Leistung und kam im Verlauf des Renntages immer besser mit seinem neu aufgebauten Kosmos-Kart zurecht. Nach einem durchwachsenen Zeittraining und einem dritten Platz im ersten Rennen, siegte er im zweiten und dritten Rennen des Tages und krönte seine Leistung mit dem Tagessieg – die schnellste Rennrunde in allen drei Rennen inklusive.
 
Fast 90 Fahrer kämpften am Osterwochenende, am 26. und 27. März 2016, in Kerpen um die Platzierungen. Seine eigene Leistung wollte der 13-jährige Mika Freyaldenhoven trotzdem nicht überbewerten. In gewohnt knapper Weise kommentierte er das Ergebnis mit dem Hinweis, dass er froh sei, nach dem langen Winter und dem Aufbau des neuen Karts endlich wieder fahren zu können. 
 
Der strategische Fokus des Nachwuchstalents wird dieses Jahr klar auf der Rotax Max Challenge liegen. In seiner zweiten Saison der international bekannten Serie ist es sein erklärtes Ziel, die erste Top-Ten-Platzierung zu erreichen. Teamchef Richard Orphan wird diese Saison ausschließlich Mika betreuen. Marketing und Organisation liegen in den Händen von Mikas Vater Ingo Freyaldenhoven. Neben Orphan ist Frank Freyaldenhoven für die Technik verantwortlich.