Freitag, 19. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Renault Twingo Trophy
16.04.2014

Erster Saisonsieg für Mosel und Meier

Im Rahmen der 51. ADAC Rallye Erzgebirge entschieden Toni Mosel und Beifahrer René Meier den zweiten Lauf zur Renault Twingo R1 Deutschland Trophy für sich. Wechselhaftes Wetter machte die zwölf Wertungsprüfungen zum Pokerspiel. Schon auf dem Rundkurs in Stollberg spielte das Rallye-Team Mosel seine Erfahrung aus und übernahm am Freitagabend die Führung.

Auf Rang zwei folgten Bryan Bendfeldt und Björn Christ vom Rallye-Team Sindermann vor den Auftaktsiegern Volker Kirschbaum und Philipp Sommermann von D&H Rallye-Sport. Vor dem Start am frühen Samstagmorgen stellte sich den Teams die Frage nach der Reifenwahl: Die Pisten auf den elf verbleibenden Wertungsprüfungen waren teils trocken, teils nass.

Anzeige
Toni Mosel und René Meier hielten sich in ihrer Unsicherheit zunächst zurück. So konnten Volker Kirschbaum und Philipp Sommermann im Laufe des Tages die Führung übernehmen. Auf der zehnten Wertungsprüfung fielen die Auftaktsieger jedoch durch einen Reifenschaden aus. Damit erbten Toni Mosel und René Meier den Sieg mit knapp 50 Sekunden Vorsprung auf Bryan Bendfeldt und Björn Christ. Am ersten Mai-Wochenende steht die ADAC Mobil Pegasus Rallye Sulinger Land auf dem Programm. 

Toni Mosel (Mosel Rallye-Sport): „Mit dem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden. Mit meiner eigenen Leistung allerdings nicht ganz. Es wäre noch mehr drin gewesen, denn letztendlich haben wir ja vom Ausfall der Führenden profitiert.“

Bryan Bendfeldt (Rallye-Team Sindermann): „Wir sind ja noch in der Lernphase, denn wir waren letztes Jahr noch nicht mit dabei. Auch hier habe ich wieder viel gelernt. Die Rallye hat viel Spaß gemacht.“