Sonntag, 9. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Le Mans Series
18.07.2014

Team Race Performance kämpft um die Spitze

Der Schweizer Rennstall Race Performance startet am kommenden Wochenende auf dem österreichischen Red Bull Ring in der Steiermark in die zweite Saisonhälfte der European Le Mans Series (ELMS). Zusammen mit dem Partner MOMO Megatron wollen die Piloten Michel Frey und Franck Mailleux an die starke Leistung bei den 24 Stunden von Le Mans anknüpfen.

Auf dem Formel 1-Kurs in Österreich können die beiden Piloten den knappen Abstand von nur elf Punkten zur Tabellenspitze in der Teamwertung verkürzen. „Wir hatten eine großartige Woche in Le Mans und haben in der ersten Hälfte des Rennens gezeigt, dass wir sehr konkurrenzfähig unterwegs sind“, so Michel Frey.

Anzeige
„Leider hatten wir ab der sechsten Stunde mit den Benzinpumpen zu kämpfen und mussten in den frühen Morgenstunden eine längere Reparatur vornehmen. Schließlich waren wir trotz der Zielankunft ziemlich enttäuscht über dieses Ergebnis“, resümierte Michel Frey nach dem erfolgreichen Auftritt beim Klassiker an der Sarthe. „Nun gilt es aber, sich wieder der ELMS und dem engen Titelkampf zu widmen. Mit einem Top-Ergebnis könnten wir weiter zur Spitze aufschließen. In Österreich hatten wir letztes Jahr ein sehr konkurrenzfähiges Auto und wir sind daher zuversichtlich für dieses Rennen.“

Franck Mailleux erwartet einen harten Kampf in der LMP2-Wertung, ist allerdings zuversichtlich und freut sich auf seinen Einsatz im Oreca 03 Judd: „In Le Mans haben wir gezeigt, was in uns steckt. Nun geht es darum, in der ELMS an unseren Aufwärtstrend anzuknüpfen. Ich freue mich schon sehr auf das Rennwochenende auf dem Red Bull Ring.“

Das vierstündige Rennen startet für Michel Frey und seine hoch motivierte Mannschaft von Race Performance mit MOMO Megatron am Sonntag, um 14:00 Uhr. Das Ziel ist ganz klar der Erfolg im engen Titelkampf.