Mittwoch, 25. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
06.12.2013

Martijn van Leeuwen feiert Formel-Premiere

Am vergangenen Wochenende ging für Martijn van Leeuwen ein Traum in Erfüllung: Als Sieger der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft (DJKM) erhielt er eine Formel BMW-Testfahrt in Spanien und zeigte sich nach seinem Debüt begeistert. Martijn erlebte zuletzt aufregende Wochen: Nach seiner KF-Premiere wartete nun die erste Ausfahrt in einem Formel-Rennwagen.

Als Sieger der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft erhielt er eine Testfahrt in einem Formel BMW. Am 29. November reiste er gemeinsam mit seinem Teamchef Willemjan Keijzer ins spanische Monte Blanco. Bevor es jedoch auf die Strecke ging stand Theorie auf dem Programm. BMW-Ingenieure erklärten die Technik des Formel BMW und statteten den jungen Niederländer mit Rennoverall, Schuhen und Helm aus.

Anzeige
Für Martijn ein aufregender Moment: „Ich habe schon immer davon geträumt, einen Formelwagen zufahren, nun wird dieser wahr.“ Samstagmorgen wurde es dann ernst. Nach einem frühen Trackwalk ging es wenig später auf die Strecke. Martijn war der einzige der fünf Fahrer ohne Formelerfahrung und ging die erste Sitzung vorsichtig an. Nach zehn Runden hatte er aber das nötige Vertrauen zu seinem Einsatzgerät gefunden und wurde kontinuierlich schneller. „Die Schaltpunkte passen schon, ich muss nur deutlich aggressiver bremsen“, erklärte er in der Box. Gemeinsam mit Ingenieur Julian Gerby und Willemjan Keijzer wurden die Daten ausgewertet und Martijn steigerte sich in den folgenden Sitzungen stetig.

„Ich bin immer schneller geworden und wollte gar nicht mehr aussteigen. Mein Ingenieur war am Abend begeistert von meinen ersten Metern im Formelauto“, strahlte der 15-jährige Nachwuchspilot. Auch Willemjan Keijzer fand nur lobende Worte: „Martijn hat heute sein Potential aufgezeigt. Er saß zum ersten Mal in solch einem Auto und ist super gefahren. Seine Lernkurve war sehr steil und er hat die Ergebnisse aus der Datenauswertung direkt umgesetzt.“

Im Jahr 2014 wird für Martijn der Fokus aber weiterhin auf dem Kartsport liegen. Für ihn sind Starts in der Welt- und Europameisterschaft sowie in der deutschen und italienischen Meisterschaft geplant. Abschließend möchte er sich noch beim DMSB, BMW Motorsport (Nico Amende und Niclas Königsbauer), Julian Gerby und Willemjan Keijzer für dieses tolle Wochenende und die einmalige Chance bedanken.