Mittwoch, 19. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
20.12.2013

Team Abu Dhabi by Black Falcon unterstützt Edwards Foundation

Im Rahmen des Renneinsatzes bei den 24h von Dubai wird das Team Abu Dhabi by Black Falcon intensiv die Sean Edwards Foundation unterstützen, die sich der Sicherheit im Motorsport und Förderung junger Talente widmet.

Drei 24h Rennen-Siege und weitere Erfolge konnten die Teams Abu Dhabi Racing und Black Falcon in den letzten zwei Jahren gemeinsam mit Sean Edwards feiern. Der Tod des extrem talentierten, fröhlichen und charismatischen Rennfahrers hinterlässt eine große Lücke und sein Verlust legt einen dunklen Schatten auf das motorsportlich so erfolgreiche Jahr 2013 für Abu Dhabi Racing und Black Falcon.

Anzeige
Schon kurze Zeit nach seinem Unfall wuchsen die Ideen, Edwards in Form einer Stiftung zu Gedenken und auf diesem Wege gemeinnützige Ziele in seinem Namen zu verfolgen. Mit viel Energie überwand Sean Edwards Mutter Daphne McKinley alle Hürden, um diese Stiftung in kürzester Zeit auf den Weg zu bringen.

Die Ziele der ‚Sean Edwards Foundation‘ sind die Erhöhung der Sicherheit im Motorsport sowie die Förderung junger Motorsporttalente – beides Aufgaben, denen sich auch der Namensgeber dieser Stiftung zu Lebzeiten intensiv gewidmet hat.

Die Webseite zur Stiftung befindet sich momentan unter der Adresse www.seanedwardsfoundation.com im Aufbau. Bereits jetzt existiert die Möglichkeit dort direkt zu spenden. Das Team Abu Dhabi by Black Falcon wird die ,Sean Edwards Foundation‘ im Rahmen der 24h von Dubai  intensiv unterstützen. Beide Mercedes-SLS AMG GT3 Rennwagen mit den Startnummern 1 und 2 sowie beide in Dubai eingesetzte Porsches werden das Logo der Stiftung mit um das Dubai Autodrome tragen – hoffentlich zu einem erneuten, dritten Sieg in Folge.

Darüber hinaus werden auch die  Piloten, ebenso wie die Partner Abu Dhabi Racing und Black Falcon die Aktivitäten der Foundation mit nicht unerheblichen Geldspenden unterstützen. Weitere Informationen zur Stiftung werden im Rahmen der gesamten Veranstaltung auf den Kanälen des Teams Black Falcon und auch vor Ort am Dubai Autodrome zu finden sein.

Black Falcon Geschäftsführer Alex Böhm: „Nach dem schweren Verlust unseres Fahrer und Freundes Sean Edwards freuen wir uns sehr, sein Andenken auf diese Weise unterstützen zu können. Das ganze Team steht geschlossen hinter dieser Aktion und wir freuen uns sehr, wenn die ,Sean Edwards Foundation‘ auch über unsere Aktionen hinaus eine breite Unterstützung finden wird.“