Samstag, 24. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
02.11.2012

Positive Saisonbilanz trotz Rennabsage für Black Falcon

Derzehnte Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring wird allen Beteiligten wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Am Samstagmittag gegen 12 Uhr 30 verkündete die Rennleitung das, was viele Fahrer bereits am Vortag geahnt hatten: Das Rennen wurde aus Witterungsgründen abgesagt.

Ein Kälteeinbruch hatte bereits am Freitag die Temperaturen bis an den Gefrierpunkt absinken lassen. Immerhin konnte das freie Training am Freitagnachmittag noch bei Dauerregen und eiskaltem Wind durchgeführt werden. Am frühen Abend folgten jedoch die ersten Schneefälle, die Temperaturen fielen in der Nacht bis weit unter null Grad und heftiger Wind vereiste die Strecke zusätzlich. Am Samstagmorgen schien dann zwar zeitweise die Sonne, doch die Temperaturen stiegen nicht hoch genug um alle Streckenabschnitte der Nordschleife vom Eis zu befreien.

Anzeige
Besonders für die Junioren Steve Jans, Carsten Knechtges und Tim Scheerbarth stand beim Saisonfinale einiges auf dem Spiel: Der zehnte Lauf war die letzte Chance, den im Vorjahr erreichten VLN-Gesamtmeistertitel noch zu verteidigen. Durch die Rennabsage konnte man diese Chance zwar nicht nutzen, trotzdem zieht Teamchef Alex Böhm eine durchweg positive Saisonbilanz: „Ich bin mit den Leistungen des gesamten Teams in der Saison 2012 hochzufrieden. Mit dem Erfolg der Black Falcon-Junioren konnten wir uns bereits zum fünften Mal in Folge den VLN Serienwagen-Cup sichern. In der Gesamtwertung konnten wir uns aufgrund der Rennabsage zwar nicht weiter verbessern, wir sind am Ende jedoch das viertbeste Fahrzeug, und das bei mehr als 950 gewerteten Fahrern.
Mit dem VLN-Gesamtsiegbeim neunten Lauf haben wir mit dem SLS AMG GT3 ein weiteres hochgestecktes Ziel erreicht und aufgrund der heutigen Absage zugleich den letzten Gesamtsieg der Saison 2012 eingefahren.

Black Falcon hat im Jahr 2012 insgesamt dreizehn Gruppensiege in den Gruppen V, H und SP gefeiert, dies zeigt dass wir mit den verschiedensten Fahrzeugtypen konstant konkurrenzfähig waren.

Ein weiteres Saisonhighlight waren die beiden Klassensiege beim 24h-Rennen, die teilweise von Fahrern erzielt wurden, die erst im Vorjahr bei uns mit dem Rennsport begonnen haben. Mein Dank für diese tolle Saison geht an die Black Falcon Fahrer und Mitarbeiter, ich denke sie alle können wirklich sehr stolz auf das Erreichte sein.“

Nachdem am Abend des VLN-Saisonfinales noch einmal kräftig gefeiert wurde, steht beiBlack Falcon seit Montag bereits die Vorbereitung der Winter-Events auf dem Programm:

Schon in der nächsten Woche wird der erste SLS AMG GT3 nach Abu Dhabi verschifft, wo auf der Formel 1-Strecke von Yas Marina am 14. Dezember das 12h Rennen stattfindet.

Ende November gehen zwei weitere Container auf dem Seeweg nach Dubai, wo am 11./12. Januar mit dem 24h-Rennen bereits die Rennsaison 2013 eingeläutet wird.

Am 26./27. Februar 2013 veranstaltet Black Falcon für seine Kunden und Fahrer erstmals Testfahrten auf der Rennstrecke in Portimao/ Portugal, um die Saison bei angenehmen Temperaturen zu beginnen. Denn wer weiß schon, was das verrückte Eifelwetter im nächsten Jahr zu bieten hat…
Anzeige