Donnerstag, 20. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
19.10.2012

Felix Rosenqvist holt erste Bestzeit in Hockenheim

Bei sonnigem Wetter startete das 20-köpfige Starterfeld der Formel 3 Euro Serie am Freitagvormittag in den Pre-Event-Test des diesjährigen Finalwochenendes. Auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring Baden-Württemberg fuhr Felix Rosenqvist (Mücke Motorsport, 1:34,735 Minuten) die beste Rundenzeit. Carlos Sainz (Carlin, 1:34,898 Minuten) reihte sich als Zweiter vor Raffaele Marciello (Prema Powerteam, 1:34,960 Minuten) und Tom Blomqvist (ma-con Motorsport, 1:35,012 Minuten) ein.

Der Schwede Felix Rosenqvist fand einen guten Einstieg in das Finalwochenende; er war in beiden Teilen des zweigeteilten Pre-Event-Tests unschlagbar. Carlos Sainz zeigte mit seinem zweiten Platz, dass ihm der Hockenheimring besonders gut zu liegen scheint: Schon beim Saisonauftakt Ende April hatte sich der Spanier beide Pole-Positions gesichert.

Anzeige
Titelfavorit Daniel Juncadella (Prema Powerteam, 1:35,117 Minuten) hingegen konnte sich im Pre-Event-Test nicht in den Top-Fünf platzieren. Der Spanier erreichte den sechsten Rang hinter Gastfahrer Alex Lynn (Fortec Motorsport, 1:35,048 Minuten). Sein härtester Rivale Pascal Wehrlein (Mücke Motorsport, 1:35,419 Minuten) klassierte sich auf Platz 13. Wiliam Buller (Carlin, 1:35,235 Minuten), der ebenfalls mit Titelchancen anreiste, holte sich die siebte Position. Nur zwei Ränge hinter ihm folgte der Österreicher Lucas Auer (Van Amersfoort Racing, 1:35,361 Minuten), Neffe des früheren Formel-1-Piloten Gerhard Berger, als zweitbester Gaststarter. Insgesamt klassierten sich 15 Piloten innerhalb von nur 0,8 Sekunden.