Dienstag, 24. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV Silberpokal
26.10.2012

Erfolgreicher Saisonabschluss beim Silberpokal

Nach etlichen Top-Platzierungen in der RMC, im DMV und nach dem Gewinn verschiedener Meistertitel beim NKC und BWKC, konnten die Fahrer aus dem Team Kartport-Klimm beim Silberpokal in Urloffen zum Abschluss der Saison noch mal zeigen was in ihnen und ihrem Material steckt. Insgesamt sieben Fahrer waren für das Team zum Silberpokal nach Urloffen angereist.

In der Klasse Rotax Micro zeigte Lennart Wolf was in ihm steckt: Lennart konnte im Pre-Finale mit fünf Zentelsekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierte gewinnen, musste diese Position aber im Finale leider abgeben und überquerte die Ziellinie als Zweiter.

Anzeige
Timo Raff fuhr im Pre-Finale der Klasse IAME X30 Junior, auf Platz drei liegend, mit einer Zeit von 41,540 Sekunden die schnellste Rennrunde. Im darauf folgenden Finale konnte er noch etwas zulegen, fuhr wiederum die schnellste Rennrunde und sah am Ende als Zweiter die Zielflagge. In der Klasse Rotax Junior war das Team gleich mit vier Fahrern am Start. Während Marius Rauer im Pre-Finale mit einer Zeit von 41,996 Sekunden die schnellste Runde fuhr und als Zweiter abgewinkt wurde, war Gina Kraft in einen Startunfall verwickelt, musste ins Grüne und anschließend dem Feld hinterher rasen. Sie fuhr im Verlauf des Pre-Finals die zweitschnellste Rennrunde und konnte noch bis auf Platz acht nach vorne fahren.

Philipp Wolf und Albert Legutko, die das ganze Wochenende mit Problemen zu kämpfen hatten, belegten die Plätze sieben und neun. Im darauf folgenden Finale legte Marius, der erst in diesem Jahr zum Kartsport kam, noch einen Zahn zu, zeigte Kartsport vom Feinsten und gewann das Finale. Somit war er Silberpokalgewinner 2012.

Gina, die vom achten Platz aus ins Rennen starten musste, legte sich ebenfalls richtig ins Zeug, zeigte wunderschöne Überholmanöver und wurde schließlich als Vierte abgewinkt. Stephen Born vertrat das Team in der Klasse Rotax Senior. Stephen, der sich kurzfristig entschieden hatte den Silberpokal zu fahren, beendete das Pre-Finale auf dem ersten Platz, den er im Finale leider an seinen Verfolger verlor und als Zweitplatzierter das Finale abschloss.

„Dieses Wochenende in Urloffen zeigte eindrucksvoll welches Potenzial in den Fahrern in unserem Team und ihrem Material steckt“, so Bernd Klimm. „Ich bedanke mich recht herzlich bei all unseren Fahrern und ihren Schraubern für die super Leistungen und da 'Nach der Saison vor der Saison' ist, freue ich mich jetzt schon auf 2013“, so Klimm abschließend.