Dienstag, 23. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
22.05.2012

HARIBO-Corvette mit Daniel Keilwitz Fanliebling bei 24h

Am Ende fehlten nur Minuten. Elf Minuten, um genauer zu sein. Dann hätte es noch ein Happy End für die goldfarbene Corvette vom HARIBO RACING TEAM bei der 40. Auflage der 24 Stun-den vom Nürburgring gegeben.

“Leider hat es nicht ganz geklappt und wir mussten das Rennen kurz vor dem Ende mit einem Motorschaden beenden“, erklärte Daniel Keilwitz.

235.000 Zuschauer kamen am Gesamt-Wochenende (17. bis 20. Mai 2012) rund um die legendäre Nordschleife, um die über 170 Teams anzufeuern. Die Stimmung war erneut prächtig beim größten Motorsportspektakel der Welt!

Anzeige
Der Villinger Daniel Keilwitz ging im 90. Jubiläumsjahr des Goldbären mit Corvette-Werksfahrer Ri-chard Westbrook (Großbritannien), Tommy Milner (USA) und Jan Magnussen (Dänemark) in das Rennen. Und die goldfarbene Corvette, die unter den Augen von Markenbotschafter und Goldbären-Fan Thomas Gottschalk startete, entwickelte sich schnell zu einem der Publikumslieblinge.

“Das war schon Wahnsinn“, so Daniel Keilwitz der 40 Runden von insgesamt 114 Umläufen im Cockpit saß. „Bei jeder Runde wurden wir von überall her angefeuert. Und auch durch die Nacht gab es lautstarke Unterstützung. Die Fans waren einfach großartig!“

Leider hatte man aber schon in der Anfangsphase Pech mit einem Reifenplatzer durch Trümmerteile auf der Strecke. „Dann kamen noch Elektronik-Probleme hinzu. Durch die Reparaturen haben wir drei Stunden verloren. Wir haben aber trotzdem nie aufgegeben“, gab Keilwitz zu Protokoll.

Im HARIBO RACING TEAM stimmte die Moral und mit den konstant schnellen Zeiten hätte man vorne mitfahren können. „Am Ende wäre es unter Umständen sogar möglich gewesen Platz fünf zu holen. Wir haben aber etwas Tempo rausgenommen, weil wir unbedingt das Ziel erreichen wollten.“

Dafür fehlten am Ende nur elf Minuten von 24 Stunden! Trotz aller Dramatik war es aber ein klasse Auftritt der goldfarbenen Corvette und Daniel Keilwitz!

Den nächsten Einsatz hat der Villinger jetzt im ADAC GT Masters. Vom 08. bis 10. Juni 2012 will er auf dem Sachsenring die Tabellenführung verteidigen.
Anzeige