Samstag, 4. April 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
05.07.2011

Robin Falkenbach triumphiert auf seiner Hausbahn

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter dem Troisdorfer Robin Falkenbach. Auf seiner Hausbahn in Kerpen dominierte er den dritten Wertungslauf des Westdeutschen ADAC Kart Cup und holte einen beachtlichen Doppelsieg.

Nach den Tiefschlägen der letzten Wochen war Robin Falkenbach auf dem Erftlandring in Kerpen nicht zu bremsen.  Schon in den freien Trainings am Freitag und Samstag gehörte der Youngster aus dem Schwabe Motorsport Team zu den Schnellsten und setzte seine erfolgreiche Fahrt auch im Zeittraining am Rennsonntag weiter fort. Mit einer Zeit von 53,312 Sekunden war Robin fast eine halbe Sekunden schneller als seine Konkurrenz und holte sich die verdiente Pole-Position. „Bis jetzt läuft alles nach Plan. Die Strecke liegt mir und mein Kart läuft perfekt“, strahlte der Nachwuchspilot im Ziel.

Anzeige
In den beiden Wertungsläufen hatte er jedoch nicht solch ein einfaches Spiel. In beiden Durchgängen übten seine Gegner mächtig Druck aus und versuchten Robin in einen Fehler zu drängen. Der behielt aber seine Nerven und holte jeweils, nach einer bärenstarken Leistung, den Sieg. „Das waren zwei harte Rennen. Meine Kontrahenten haben mir das Leben nicht leicht gemacht und ich hatte alle Hände voll zu tun, den Sieg nicht zu verlieren. Ein großer Dank an das Team Schwabe Motorsport, sowie meine Eltern für die erstklassige Unterstützung“, ein glücklicher Robin Falkenbach am Abend.

Mit seinen Siegen im Rücken, reist der Troisdorfer schon am kommenden Donnerstag zum nächsten Rennen des ADAC Kart Masters in Hahn/Hunsrück. Nach dem durchwachsenden Rennwochenende in Ampfing, möchte er hier wieder punkten.