Samstag, 22. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
11.05.2011

Tabellenführer Tandy will Vorjahressieg wiederholen

Nur zwei Wochen nach dem spannenden Saisonstart steht für die Piloten des Porsche Carrera Cup Deutschland am 15. Mai auf dem Circuit Park Zandvoort das erste Auslandsrennen im Kalender. Nick Tandy reist nach seinem Auftaktsieg als Tabellenführer an die niederländische Nordseeküste.

Beim zweiten Saisonrennen will der Brite vom Team Konrad Motorsport seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Doch er hat hochkarätige Gegner, allen voran die beiden Lokalmatadoren Jeroen Bleekemolen (Team Deutsche Post by tolimit) und Jaap van Lagen (Land Motorsport), die bei ihrem Heimrennen ganz nach vorne fahren wollen.

Anzeige
Der 4,3 Kilometer lange Dünenkurs mit seinen Kuppen und Senken gilt als eines der Highlights im Kalender des schnellsten deutschen Markenpokals. „Es ist eine großartige Rennstrecke mit einer tollen Historie“, sagt Jeroen Bleekemolen. Der Vierte des Saisonauftakts in Hockenheim ist nur einen Steinwurf von Zandvoort entfernt aufgewachsen und hat dort mehr als 60 Rennen bestritten. „Es gibt richtig schnelle Kurven, bei denen Mut gefragt ist. Und wegen der nahen Mauern wird jeder kleine Fehler sofort bestraft.“ Dies gilt für die „Arie Luyendijkbocht“ ebenso wie für die Anfahrt zur „Scheivlak-Kurve“, wo es im 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup mit mehr als 200 km/h durch einen Rechts-Links-Knick geht.

Nick Tandy hat im Vorjahr das Kunststück geschafft, gleich sein Premierenrennen in Zandvoort zu gewinnen. Hinter dem Briten liegt René Rast aus Steyerberg (Förch Racing), der amtierende Meister des Porsche Mobil 1 Supercup, auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung. Neben dem Spitzenduo zählt auch der Brite Sean Edwards (Team Deutsche Post by tolimit) als Tabellendritter zu den Fahrern mit Titelchancen im starken Starterfeld des Porsche Carrera Cup.

Weitere Topfahrer, die mit einer guten Platzierung in Zandvoort den Anschluss an die Tabellenspitze schaffen wollen, sind der zweimalige Porsche-Supercup-Champion Jeroen Bleekemolen sowie Uwe Alzen (Betzdorf, PZ Aschaffenburg Uwe Alzen Automotive), Carrera-Cup-Vizemeister Jan Seyffarth (Querfurt, SMS Seyffarth Motorsport) und Jaap van Lagen. Der Niederländer zeigte sein Können im Vorjahr, als er bei seinem einzigen Carrera-Cup-Start auf seiner Heimstrecke als Zweiter ins Ziel kam. Zwei weitere Starter mit Siegambitionen sind Nicolas Armindo und Nicki Thiim von Hermes Attempto Racing. Der Titelverteidiger aus Frankreich und der junge Däne wurden beim Auftaktrennen in Hockenheim wegen falscher Reifenwahl unter Wert geschlagen.

Carrera-Cup-Fans, die nicht vor Ort sind, können die Rennen auch über die offizielle Website des Porsche Carrera Cup Deutschland per Livestreaming verfolgen (www.porsche.de/carreracup).
Anzeige