Samstag, 28. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
26.10.2010

Heiko Sander zum sechsten Mal Meister

Am vergangenen Wochenende sicherte sich Heiko Sander zum sechsten Mal die Meisterschaft in Deutschlands stärkster Kartrennserie. Bei den letzten beiden Rennläufen auf der Kartbahn Bassum hätte ihm ein einziger dritter Platz schon zum Titelgewinn gereicht, aber so einfach nach Hause fahren wollte er den Titel nicht und stellte sein Kart auf Pole.

Im ersten Lauf setzten er und der Meisterschaftszweite Nils Garbade schnell vom Feld ab und dann "überholte ich Heiko, ich war auf jeden Fall an ihm vorbei...aus meiner Sicht", gab ein verschmitzt grinsender Garbade zu Protokoll. "Ich musste nicht um jeden Preis gewinnen, deshalb hab ich Nils die Tür weit genug offen gelassen", so sah es Sander. Auf Platz drei kam Norman Helm ins Ziel, dahinter platzierten sich Kai Schneider, Peter Dolkowski, Gelegenheitsstarter Marco Feldmann, Andreas Buchholz, Jörg Wasmuth und Alex Buchholz, der mit Chancen auf den dritten Gesamtrang ins Rennen gegangen war.

Anzeige
Vor dem zweiten Lauf setzte Regen ein und da zeigte Heiko Sander noch einmal seine Extraklasse. Er überholte Garbade bereits auf der Gegengeraden und ab dann war das Rennen an der Spitze eine "Ein Mann Show". In den 25 Runden überrundete Sander bis auf die vier Erstplatzieretn alle Konkurrenten. Eine beeindruckende Vorstellung lieferten Marco Feldmann und Marc Ogonowski im Regen, sie belegten die Plätze 2 und 3.

Die Gesamtwertung 2010 gewann Sander mit 177 Punkten vor Garbade (161), Helm (119), Alex Buchholz (112), Schneider (105), alle anderen Teilnehmer hatten weniger als 100 Punkte auf ihrem Konto. 
Anzeige