Sonntag, 22. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Gloria
27.09.2010

Ole Holzkamm holt sich in Monza den zweiten Sieg

Rennen 2 der Formel Gloria fand am Sonntagmittag in Monza bei strahlendem Sonnenschein mit 22°C statt. Wie schon am Tag zuvor konnte auch diesmal wieder Ole Holzkamm den Sieg feiern. Andreas Stamann gewann den Zweikampf gegen Mara Alno.

Schon beim Qualifying war zu erahnen, dass Ole Holzkamm am Rennsonntag schwer zu schlagen sein würde. „Im Zeittraining lief alles sehr gut. Das Wochenende hatte ja mit Problemen im Freien Training angefangen, aber dann wurde immer besser“, so der Kieler. Und tatsächlich. Nach Platz sechs im 1. Qualifying, gewann er Rennen 1 und holte sich am Sonntagmorgen die Pole Position. Rennen 2 war dann ebenfalls sichere Beute mit seinem giftgrünen Formel Gloria C8F.

Anzeige
Platz zwei ging an Andreas Stamann. Der Delmenhorster hatte einen guten Start und war schon in der Schikane an Holzkamm vorbei, doch Stamann war außen und so konnte Holzkamm wieder vorbei ziehen. Stamann konzentrierte sich fortan darauf Platz zwei zu sichern. Nach dem knappen Zieleinlauf vom Vortag schaute Stamann sicherlich öfters in den Rückspiegel. Bei Rennen 1 fuhren Mara Alno und Andreas Stamann nebeneinander über die Ziellinie. Am Ende hatte die 18-Jährige Römerin mit acht Hundertstel Vorsprung gewonnen. Doch bei Rennen 2 fuhr Stamann sich einen größeren Vor-sprung heraus und wurde sicherer Zweiter: „Zum Schluss war es kein Problem mehr. Ich konnte meine Runde abspulen und alles lief perfekt.“

Für Mara Alno wäre vielleicht mehr drin gewesen. Doch wie schon bei Rennen 1 versemmelte die hübsche Pilotin ihren Start: „Das bekomme ich irgendwie nicht richtig hin. Mein Fehler“, zeigte sie sich einsichtig. Mit Platz drei und dem zweiten Podestplatz in Monza war sie dennoch zufrieden.

Benjamin Kutzera wurde wie bei Rennen 1 als Vierter gewertet. Er haderte etwas mit dem Ergebnis, da er als Dritter ins Rennen gegangen war: „Schade, es wäre vielleicht sogar Platz drei möglich gewesen. Ich war schon an Mara Alno dran, aber dann liefen wir auf überrundete Fahrzeuge auf und eins setzte sich genau zwischen uns. Damit war mein Angriff vorbei.“

Erneut zeigte sich die Formel Gloria als gute Nachwuchsserie und Serienkoordinator Frank Hirsch war dementsprechend gut gelaunt: „Es gab einmal mehr keine größeren Schäden. Alles lief fair und wir haben gerade am Samstag tolle Zweikämpfe gesehen. Schön wäre es jetzt, wenn wir in Hockenheim noch mehr Fahrzeuge am Start haben würden.“

Die gleiche Hoffnung hat Enrico Glorioso: „Tolle Rennen haben wir hier gesehen. Und auch die Tech-nik hat wieder 100%ig mitgespielt. Für Formel-Einsteiger ist die Serie bestens geeignet. Wir hoffen natürlich auf weiteren Zuspruch.“

In 14 Tagen geht es in Hockenheim weiter. Vom 08. bis 10. Oktober 2010 werden erneut zwei Freie Trainingssession, zwei Qualifying und zwei Rennen gefahren.

Rennen 2 Formel Gloria Monza (26.09.10) 
1.Ole HolzkammOH-Motorsport27:55.441
2.Andreas StamannSVB7.951
3.Mara AlnoGloria Race Cars11.844
4.Benjamin KutzeraKutzera-Racing12.319
5.Nadir MorrandoGloria Race Cars24.124
6.Anastis BekosGloria Race Cars1.17.224
7.Daniele CazzanigaGloria Race Cars1 Runde
8.Panagiotis BohoridisTeam Greece1 Runde
9.Nicola CazzanigaGloria Race Cars1 Runde
10.Platonas MarlafekasTeam Greece1 Runde
11.Xaris VakirtzoglouTeam Greece1 Runde