Sonntag, 17. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
19.11.2010

DTM-Finale in Shanghai: Aufbau in letzten Zügen

Nur noch neun Tage sind es bis zum Saisonfinale der DTM in Shanghai. Die Vorbereitungen in der chinesischen Metropole laufen auf Hochtouren, schließlich muss mitten in der Großstadt eine komplette Rennstrecke errichtet werden - mit allem, was dazu gehört.

Aufbauarbeiten im öffentlichen Straßenverkehr
Die größte Herausforderung ist dabei, dass die Aufbauarbeiten stattfinden, während der öffentliche Straßenverkehr weiter fließt. Der 2,465 Kilometer lange Stadtkurs, der beim Finale 60 Runden lang befahren wird, wird aus schweren Betonelementen als Streckenbegrenzung umrandet. Um die Sicherheit der Piloten, Streckenposten und Zuschauer zu gewährleisten, sind FIA-Fangzäune auf den Betonelementen vorgeschrieben.

Anzeige
Neben der Rennstrecke muss auch die Peripherie stimmen, um einen reibungslosen Rennverlauf zu gewährleisten. Eine komplette Boxenanlage ist entstanden, die neben ausreichend Platz für die Rennfahrzeuge von Audi und Mercedes-Benz auch die entsprechenden Räumlichkeiten für Büros und einen VIP-Bereich umfasst. Rennleitung, Zeitnahme und weitere Organisationseinheiten werden in eigens dafür aufgebauten Container-Gebäuden untergebracht. Tribünen für die Zuschauer vor Ort werden in den Gartenanlagen rund um die Rennstrecke errichtet.

Das wichtigste Signal aus dem Reich der Mitte: Die Arbeiten liegen voll im Plan. So steht einem spannenden Finale der DTM-Saison 2010 nichts mehr im Wege. Die ARD überträgt live aus China am Sonntag, 28. November 2011, ab 8:05 Uhr.