Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
20.06.2024

Gelingt Heinrich der Hattrick-Sieg in Watkins Glen?

Nach zwei Rennsiegen in Folge reitet der Würzburger Rennfahrer Laurin Heinrich gerade auf einer Erfolgswelle in der nordamerikanischen IMSA WeatherTech Sportscar Championship. Auch beim fünften Lauf auf der Rennstrecke von Watkins Glen am kommenden Wochenende (20. bis 23. Juni) blickt der 22-jährige Porsche-Vertragsfahrer dem nächsten Triumph entgegen: „Mit dem Erfolg wächst auch das Selbstvertrauen. Ich bin dadurch noch motivierter, als ich es ohnehin schon war“, berichtet der Unterfranke, der zusammen mit seinem britischen Teamkollegen Sebastian Priaulx die Meisterschaft in der IMSA-Serie mit 84 Punkten Vorsprung anführt.

Der Tyrannosaurus Rex gilt als der unbestrittene König der Dinosaurier. Diesem Namen macht auch gerade der „Rexy“-Porsche von Heinrich alle Ehre. Der 565 PS starke Dino verbuchte in bislang vier Meisterschaftsrennen einen zweiten Platz und zuletzt zwei Siege in Folge. Auf der 5,47 Kilometer langen Strecke von Watkins Glen soll die Serie ihre Fortsetzung finden. Um sich ideal auf dieses Event vorzubereiten, reiste die Mannschaft von AO Racing für einen Test zum Kurs im Bundesstaat New York. „Uns erwartet eine recht schnelle Strecke mit vielen flüssig zu fahrenden Auf- und Ab-Passagen. Das sind nicht ganz die Bedingungen, die wir bevorzugen würden, aber wir geben natürlich wieder alles, um das Maximale herauszuholen“, sagte der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport. Beim Sahlen's Six Hours of the Glen bestreiten die Piloten ein Langstreckenrennen über eine Distanz von sechs Stunden. Dabei wechseln sich Heinrich und Priaulx am Steuer ihres Porsche 911 GT3 R ab.

Anzeige
Um sich für den vierten Saisonlauf eine vielversprechende Ausgangslage zu verschaffen, muss das deutsch-britische Duo bereits im Qualifying am Samstag (22. Juni) ab 21:30 Uhr (deutscher Zeit) das volle Potenzial abrufen. Den Angriff auf den Hattrick-Sieg können die Fans in Deutschland am Sonntag (23. Juni) ab 17:10 Uhr auf IMSA.tv miterleben.
Anzeige