Sonntag, 21. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
28.02.2024

Internationale Bewährungsprobe: Mats Overhoff in Genk auf Platz drei

Der Startschuss in die Rennsaison 2024 ist für Kartfahrer Mats Overhoff gefallen. Im zurückliegenden Monat ging der Motorsportler aus Marl im belgischen Genk auf die Reise und stellte sich den ersten Herausforderungen des noch frischen Jahres. Dabei landete das Nachwuchstalent vor allem beim vergangenen Auftakt der niederländischen Rotax MAX Challenge einen vollen Erfolg: In anspruchsvollen Rennen mischte der 17-jährige ganz vorne mit holte letztlich Rang drei auf dem Podest.
 
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ging es für Mats Overhoff am vergangenen Wochenende nach Belgien. Im Home of Champions griff der amtierende Sieger des Rotax-Weltfinales beim Eröffnungsrennen der offiziellen niederländischen Rotax-Meisterschaft in das Lenkrad seines DD2-Rennkarts. „Vor zwei Wochen konnten wir in Genk bei der Champions Winter Trophy bereits Gesamtrang fünf holen. Den Auftakt des holländischen Championats wollten wir nun nutzen, um nochmals voll anzugreifen.“
 
Dieses Vorhaben ging für Mats voll und ganz auf. Im hochkarätig besetzten Klassement zählte der Rennfahrer von Beginn an zu den Top-Piloten und mischte bereits in den Trainings an der Spitze mit. Mit Platz drei im Qualifying unterstrich Mats seine Ambitionen anschließend einmal mehr und sicherte sich damit für die Rennen beste Chancen.
 
Dort setzte der Dörr Motorsport-Pilot seine Erfolgsfahrt im Anschluss nahtlos fort. Im Prefinale etablierte sich Mats mit einer bärenstarken Leistung im Spitzenpulk und beendete den Durchgang als Zweiter. Am Start des Finales büßte er im Gefecht mit seinen Kontrahenten noch Positionen ein, fand dann aber wieder zu alter Stärke zurück und jubelte im Ziel schließlich als grandioser Dritter.
 
Mit dem Bronzepokal in der Hand hatte Mats am Abend allen Grund zur Freude: „Hinter uns liegt ein super Rennwochenende. Wir haben als Team perfekt zusammengearbeitet und konnten in der DD2-Klasse den Takt vorgeben. Mit etwas mehr Glück hätten wir einen Eins-Zwei-Zieleinlauf feiern können. Ein großer Dank gilt unserer Dörr-Mannschaft für die Unterstützung sowie SP Motorsport für die Bereitstellung der Top-Motoren. Wir haben heute ein deutliches Statement gesetzt, das mir für die nächsten Aufgaben reichlich Aufwind gibt.“
 
Nach einer kurzen Pause geht es für Mats Overhoff ein drittes Mal in Folge auf belgischen Boden. Am 23. und 24. März startet dann die renommierte BNL Karting Series mit dem traditionellen Kick-Off in das Jahr 2024. Dieses Event markiert für den Gymnasiasten gleichzeitig die Generalprobe für den nahenden Start in die Saison der Rotax MAX Challenge Euro Trophy an selbiger Stelle Mitte April.
Anzeige