Donnerstag, 29. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PRTC
29.01.2024

PRTC bereit für Saison 2024

Bezahlbarer Tourenwagen-Motorsport auf attraktiven Rennstrecken mit einem nachhaltigen Zentraleinsatz aus einer Hand – das Konzept der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge (PRTC) ist interessanter denn je und bietet sowohl Rookies aus dem Kartsport als auch ambitionierten Quereinsteigern eine Heimat.

Die PRTC hat pünktlich zum Jahresbeginn ihren Terminkalender für die Saison 2024 bekanntgegeben und kann bereits jetzt einige Nennungen auf der Starterliste vorweisen.

„In jeder Krise gibt es eine Chance, auch für den Motorsport. Das Interesse an bezahlbarem Tourenwagen-Motorsport ist sogar höher denn je, und wir freuen uns mit der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge (PRTC) ein zeitgemäßes und spannendes Produkt dazu liefern zu können“, so Organisator Andreas Pfister. „In der letzten Saison waren mehr als 18 Fahrer in drei Wertungsklassen aus 5 verschiedenen Nationen am Start. Das macht uns stolz und motiviert uns für die neue Saison. Bei uns können alle Fahrer mit der Nationalen A Lizenz starten und dabei natürlich ihre Ergebnisse zum Upgrade auf die Internationale D bzw. Internationale C Lizenz sammeln. Youngster starten bereits ab dem 15. Lebensjahr (Stichtagsregelung)!“

Anzeige
Die Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge ermöglicht es, kostengünstigen Rundstrecken-Motorsport in Deutschland und dem benachbarten Ausland zu betreiben. In der PRTC nehmen talentierte Neueinsteiger aus dem Kartsport sowie aus den ACV-Fahrersichtungsprogrammen teil. Komplettiert wird das Fahrerfeld von ambitionierten Quereinsteiger und „Gentlemen-Drivern“.

Ein großes Augenmerk liegt auf der professionellen Vermarktung der Rennfahrer und den sportlichen Aktivitäten, um die Attraktivität des Tourenwagen-Motorsports zu steigern und die Fahrer sowie Serienpartner gezielt in Szene zu setzen. Dabei kann die PRTC auf langjährige renommierte Serienpartner zählen, wie zum Beispiel Toyo Tires, Caramba Chemie, RAVENOL, PAGID sowie LOWTEC-Sportfahrwerke und magnet-shop.net.

Die PRTC wird in 4 Wertungsklassen ausgetragen: Die Klasse 1 ermöglicht die PRTC-Teilnahme im CUPRA Ibiza V1 Cup Rennwagen zu günstigen Konditionen. In der Klasse 2 geht es mit den CHEVROLET Cruze Eurocup Rennwagen schon etwas mehr zur Sache. Alle Rennwagen dieser beiden Klassen werden zentral von der Pfister-Racing GmbH betreut und vorbereitet. Die Fahrer bekommen durch das „rotierende System“ an jedem Rennwochenende einen anderen Tourenwagen zugelost, das bietet absolute Chancengleichheit.
In Klasse 3 und Klasse 4 bringen verschiedene Teams Rennwagen nach dem „Gruppe H“ Reglement des DMSB an den Start. TCR-Rennwagen mit Baujahr 2014 sind ebenfalls startberechtigt.

Alle Klassen starten mit einheitlicher Bereifung von TOYO TIRES durch und erhalten die richige Schmierung von RAVENOL.

Die Klassensieger erhalten Ehrenpreise sowie weitere hochwertige Sachpreise. Der Sieger der Klasse 2 erhält darüber hinaus eine kostenfreie Testfahrt im TCR-Rennwagen.

Einstiegsmöglichkeiten in die Rennserie gibt es im Rahmen der ACV Tourenwagen-Fahrersichtung sowie durch die Teilnahme an einem Rennfahrer-Lizenzlehrgang.
Im Rahmen der offiziellen Testtage gibt es die Möglichkeit, erfahrene Instruktoren im 1:1 Active Coaching auf dem Beifahrersitz zu buchen, um sich schnell und zielgerichtet auf eine Rennteilnahme vorzubereiten.

Von allne Rennen werden auf den Social-Media Kanälen, Facebook und Instagram, der Pfister-Racing GmbH Fotos und Videos veröffentlicht. Auch die Rennfahrer werden präsentiert und ein Blick hinter die Kulissen des Motorsports darf ebenfalls nicht fehlen.

Weitere Informationen zum Förderungsprogramm der Pfister-Racing GmbH, zur Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge und der ACV Tourenwagen-Fahrersichtung gibt es online auf www.pfister-racing.eu und www.pr-tourenwagenchallenge.eu sowie telefonisch unter der Rufnummer +49 (0) 93 50/ 90 900 59.
Anzeige