Dienstag, 16. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
13.03.2024

30 Jahre RMW Motorsport: Siege, Meisterschaften und Emotionen

1994 trat RMW Motorsport erstmals als Team auf den Kartstrecken Deutschlands auf und gehört seit dem zu den Siegaspiranten. In den vergangenen 30 Jahren schrieb das Team um Familie Wangard Geschichte und feierte zahlreiche Siege und Meistertitel. Gleichzeitig gilt das Team als Talentschmiede und hat schon einige Motorsportprofis hervorgebracht. 

Aus Leidenschaft wurde eine Berufung, so oder so ähnlich lässt sich die Geschichte von RMW Motorsport erzählen. 1994 gründete Michael Wangard das Team und konnte damals nicht ahnen, welche Erfolgsgeschichte folgten sollte. War Michael anfänglich noch selbst unterwegs, wechselte er 2001 voll in die Rolle des Teamchefs. Dabei erhielt er von Beginn an die Unterstützung seiner Eltern Erika und Rudi. Während Erika die gute Seele im Team ist und sich um alles Buchhalterische kümmert, ist Rudi das Gesicht hinter den schnellen RMW-Motoren.

Anzeige
Abgerundet wird das Familienteam durch den jüngsten Sprössling Christian Wangard. Nach zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen hatte er 2006 seinen Höhepunkt im Kartsport – Christian gewann die Super ROK-Weltmeisterschaft in Italien. Er war der erste Deutsche, dem dieser Erfolg gelang. Im Anschluss wechselte er in den Formel-Rennsport und knüpfte dort an seine Ergebnisse an. Heute trägt er im Team eine Schlüsselposition. Als Dateningenieur und Fahrercoach holt er das letzte Zehntel heraus.

Es war aber nicht nur Christian, der durch RMW Motorsport den Sprung in die Welt des Formel- und Automobilsport schaffte. Zu den bekanntesten zählen die beiden ehemaligen DTM-Piloten Pierre Kaffer und Christian Vietoris. 2012 gewann das Team mit Carrie Schreiner das ADAC Kart Masters – heute die schnelle Rennfahrerin in der F1 Academy unterwegs. Ebenso stammen die Tourenwagenfahrer Julien Rehberg, Max Rosam und Cedric Fuchs sowie LMP-Hoffnung Valentino Catalano aus den RMW-Reihen. Das das Rennmaterial erfolgreich ist, bestätigen auch die Racing-Brüder Kelvin und Sheldon van der Linde. Die beiden Südafrikaner sind Motorsport-Vollprofis, steigen aber regelmäßig in ein von RMW Motorsport betreutes Kart.

Eines der größten Jahre in der Teamgeschichte war sicherlich die Saison 2022. Damals gewann die Mannschaft drei Meistertitel und war damit eines der erfolgreichsten Teams in Deutschland. Auch im Jahr 2023 war das RMW Motorsport Team sehr erfolgreich. Mit vier regionalen Meisterschaften, drei Vizetiteln und zwei Europameistern geht das Team mit einem guten Gefühl in die neue Saison. 

Bereits seit vielen Wochen bereiten sich die RMW-Fahrer auf die Jubiläumssaison vor und möchte bestens gerüstet in die Saison starten. RMW ist bei den ADAC Regionalserien SAKC und WAKC, sowie der Deutschen Kart Meisterschaft vertreten. Dabei betreut das Team alle bekannten Klassen, von den Mini, über den beiden X30-Kategorien Junior und Senior bis hin zu den Schaltkarts. Interessierte Fahrerinnen und Fahrer sind herzlich eingeladen sich bei Testfahrten selbst vom RMW Motorsport-Potential zu überzeugen.

Michael Wangard blickt mit einem breiten Lächeln zurück: „Ich bin sehr stolz, wenn ich auf die vergangenen 30 Jahre zurückblicke. Privat habe ich eine wundervolle Frau und zwei großartige Kinder. Beruflich haben wir uns ebenfalls immer weiterentwickelt und weit über hundert Siege gefeiert. Wir geben immer alles für unsere Fahrerinnen und Fahrer und möchten gemeinsam mit ihnen den maximalen Erfolg herausholen. Ich danke allen bisherigen Schützlingen für die tollen Jahre und die gute Zusammenarbeit“.
Anzeige