Mittwoch, 21. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
08.01.2024

Mercedes und Williams verlängern Power Unit-Vertrag bis 2030

Mercedes-Benz und Williams Racing gaben heute bekannt, dass die Marke mit dem Stern das britische Formel 1-Team bis mindestens 2030 weiter mit Power Units beliefern wird. Williams ist das zweite Kundenteam von Mercedes, das für die nächste Generation von Power Units, die in der Saison 2026 eingeführt wird, bestätigt wurde.
 
Mercedes-AMG beliefert die Mannschaft aus Grove seit dem Beginn der 1,6 Liter V6-Hybrid-Ära im Jahr 2014 mit Power Units. 2023 war die zehnte Saison der Partnerschaft zwischen Mercedes-Benz und Williams, die sich bis Ende 2030 über beinahe zwei Jahrzehnte erstrecken wird.
 
Markus Schaefer, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG: "Es ist fantastisch, unsere Partnerschaft mit Williams Racing bis 2030 zu verlängern. Wir haben seit der Einführung des aktuellen Power Unit-Reglements eine enge Beziehung zu ihnen aufgebaut und freuen uns, diese in der nächsten Ära fortzusetzen. Wir schätzen ihr Engagement und ihre Unterstützung für unsere zukünftige Power Unit-Strategie sehr. Zudem freuen wir uns, das neue Regelwerk gemeinsam mit ihnen anzugehen und in diesem Zuge die gleiche Leidenschaft und Begeisterung wie 2014 an den Tag zu legen - mit dem Ziel, auch ähnliche Erfolge zu erzielen."

Seit der Rückkehr in die Königsklasse des Motorsports, zunächst als Motorenlieferant im Jahr 1994 und dann als vollwertiges Werksteam im Jahr 2010, hat Mercedes eine glanzvolle Geschichte geschrieben. Seit der Einführung des aktuellen Power Unit-Reglements erzielte Mercedes-AMG 114 Siege in 204 Grands Prix, darunter zwei durch Kundenteams, und gewann acht Konstrukteurs-Weltmeisterschaften in Folge.
 
Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef: "Wir freuen uns sehr, Williams Racing als unser zweites Kundenteam zu bestätigen, das wir unter dem neuen Power Unit-Reglement ab 2026 beliefern werden. Die heutige Bekanntgabe unterstreicht die Stärke des Angebots von Mercedes-Benz in der Formel 1 und bestätigt nicht nur unsere Gesamtstrategie im Motorsport, sondern stärkt diese auch. Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Williams seit 2014 immer weiter ausgebaut und entwickelt. Während das Team weiterhin daran arbeitet, ein Fundament zu legen, um zukünftig wieder an der Spitze des Feldes mitzukämpfen, freuen wir uns darauf, sie mit unseren Power Units zu versorgen."

Anzeige
Die Entwicklung der neuen Power Unit läuft seit Mitte 2022 bei Mercedes-AMG High Performance Powertrains in Brixworth. Ein gesundes Portfolio an starken Kundenteams wird einen schnelleren Lerneffekt ermöglichen, wenn die Power Units im Jahr 2026 erstmals auf der Rennstrecke eingesetzt werden.
 
Hywel Thomas, Geschäftsführer von Mercedes-AMG High Performance Powertrains: "Williams ist eines der Traditionsteams in der Formel 1 und seit dem Beginn unserer Partnerschaft im Jahr 2014 haben wir im Laufe der Zeit gemeinsam beachtliche Erfolge einfahren können. Einer unserer stolzesten Momente bei HPP in der aktuellen Turbo-Hybrid-Ära war der Große Preis von Österreich 2014, bei dem unsere Power Units dank der wohlverdienten Ränge drei und vier für Williams die ersten vier Plätze belegten. Unsere Beziehung zu Williams ist in den letzten zehn Jahren immer stärker gewachsen, und wir freuen uns darauf, diesen produktiven Ansatz fortzusetzen, wenn wir im Jahr 2026 die nächste Generation von Power Units in Angriff nehmen."

James Vowles, Teamchef von Williams Racing: "Wir haben eine langjährige Partnerschaft mit Mercedes-Benz, und sind begeistert, diese Zusammenarbeit in der nächsten Ära der Formel 1 fortzusetzen. Das Know-how, die Unterstützung und die Technologie, die Mercedes mitbringt, passen perfekt zu den mittel- und langfristigen Zielen unseres Teams. Diese langfristige Vereinbarung mit Mercedes ist ein positiver Schritt und gehört zu unseren strategischen Zielen für die Zukunft, während wir unser Know-how und unsere Fähigkeiten in den Bereichen Design und Fertigung weiterhin im Haus behalten."

Williams zählt seit dem Beginn der aktuellen Turbo-Hybrid-Ära zu den Kundenteams von Mercedes und hat in dieser Zeit 16 Podestplätze eingefahren. In diesem Zeitraum belegte das Team 2014 und 2015 jeweils den dritten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft und erlebte mit dem siebten Platz in der Gesamtwertung 2023 seine erfolgreichste Saison seit 2017.
Anzeige